Umkleidekabine

Verkäufer klagen über Horror-Kunden

Die ekelhaftesten Umkleide-Geschichten

Sex, Dreck und Unappetitliches: Was sich manche Kunden erlauben, wenn sie unbeobachtet sind.

Fühlt man sich unbeobachtet, macht man manchmal Dinge, von denen man in der Öffentlichkeit absehen würde: In Umkleidekabinen von Bekleidungs-Stores frischen wir  alle gerne unser Make-Up auf oder richten uns die Frisur. An sich kein Problem, doch wenn andere Dreck den eigenen hinterherräumen müssen, ist eine Grenze überschritten. Verkäufer in großen Textilketten haben ausgepackt, was sich so mancher Kunde hinter dem Kabinenvorhang erlaubt. Der Kunde ist König? König der Dreistigkeit!  Von Tampons, Fäkalien und Kaugummis in Kleidung - es gibt nichts, das einen Verkäufer noch überraschen kann...

Ekelalarm in Umkleidekabinen 1/6
Eine Umkleidekabine ist kein Mülleimer!

Kunden entledigen sich ihres Mülls gerne in Umkleidekabinen: Taschentücher, alte Socken, Kaugummis werden nicht selten den Verkäufern hinterlassen. Der Abfall wird gerne hinter dem Spiegel oder dier Sitzgelegenheit versteckt. Pfui!