Bälle 2010

Die Bälle im Test

Teilen

Testsieger: Philharmonikerball

Dieser Tage haben „Dancing Stars“ die Qual der Wahl. Welcher Ball ist heuer einen Besuch wert? Wo trifft man die meisten Promis? Wo tanzt es sich am besten oder wo ist der Spaßfaktor am höchsten? Und wo herrscht „Glamour pur“?

Um Ihnen die Entscheidung für die nächsten Wochen ein wenig zu erleichtern, haben wir mit „Mr. Ballguide“ Stefan Grossek gesprochen. Der Herausgeber des Wiener Ballguides weiß nicht nur über alle Wiener Ball-Veranstaltungen bestens Bescheid, auch die Bälle in den anderen Bundesländern kennt Grossek wie seine Westentasche. Für uns bewertet er die beliebtesten Bälle der nächsten 14 Tage, von Jäger- bis Zuckerbäckerball, von Philharmonikerball bis Technikercercle, von Ball der Wiener Wirtschaft bis Grazer Opernredoute. Seine eigene Wahl hat Stefan Grossek schon getroffen.


 

Philharmonikerball ist top. „Mein Lieblingsball in den Bundesländern ist die Opernredoute im Grazer Opernhaus, mein Wiener Favorit in den kommenden Tagen ist der Ball der Wiener Philharmoniker. Die Gästeliste klingt wie das „Who’s who“ der heimischen Wirtschaft, für das Eröffnungskonzert konnte wie jedes Jahr ein Dirigent von Weltrang gewonnen werden, heuer ist es Christoph Eschenbach“, so der Ball-Profi.

Teure Ballkarten. Mit dieser Meinung ist Stefan Grossek nicht allein, viele echte Ballkenner ziehen den Wiener Philharmonikerball bereits dem Opernball vor. Und das schlägt sich im Kartenpreis nieder. So kostet eine Parterre-Loge für zehn Personen heuer 14.500 Euro, das ist mehr als das Doppelte (!) des Vorjahres. Auch für eine „normale“ Karte muss man bereits bis zu 130 Euro zahlen. Dafür ist hochkarätiges Publikum garantiert. Prominente aus Politik, Kunst und Wirtschaft lassen sich diesen Ball nicht entgehen.

Selbst Opernball-Lady Desirée Treichl-Stürgkh lässt den Philharmonikerball nie aus. „Heuer besuche ich neben dem Opernball nur zwei Bälle, den Jägerball und wie jedes Jahr den Philharmonikerball. Der ist für mich ein Must!“

Heels mit Pin-Absatz von Stuart Weitzman, 805 Euro. www.stuartweitzman.com.

Klein, fein, mein: Satin-Täschchen mit XL-Schleife von Picard um 39,95 Euro.

Rote Pumps von Popp & Kretschmer, 290 Euro. www.popp-kretschmer.at

XL-Ring von Giorgio Martello um 99 Euro. www.arttrend.at

Ohrstecker von Swarovski um 140 Euro. www.swarovski.at.

Collier von Accessorize um 39 Euro. www.accessorize.com.

Schillernd rote Clutch mit Pailletten von Miu Miu um 650 Euro. www.miumiu.com

Lange Satin-Handschuhe von Pulls um 29,90 Euro. www. designeroutlet.at

Wärmt nackte Schultern: Bolero mit Federn von Monsoon um 78 Euro. www.monsoon.co.uk.

BH-Träger, die bei extravaganten Ausschnittformen hervorblitzen, ruinieren die Gesamtoptik. Besser: selbstklebende Silikon- schalen (mogeln eine Cupgröße dazu) von Palmers, 29,95 Euro. www.palmers.at

Auf den Laufstegen ziehen Models unter transparenten Roben blank. Ball- und alltagstauglich wird durchsichtiger Chiffon oder Spitze mit hautfarbenen, nahtlosen Bodys. Von Palmers, 49,90 Euro. www.palmers.at

Nicht nur ein schöner Rücken kann entzücken. Auch extratiefe Dekolletés sind ein Hingucker. Damit nichts verrutscht und kein Busenblitzer passiert: selbstklebendes Fashion-Tape von Asos, 6,16 Euro. www.asos.com

Opulente Kleider haben oft ganz feine Außenträger bzw. gar keine. Eine unsichtbare Mogelpackung für mehr Halt sind gefütterte Bandeau Bras wie von Triumph, 39,95 Euro. www.triumph.at

Gerafftes Kleid von C&A um 149 Euro, www.cunda.at

Mit Brosche von Nikola Fechter bei Don Gil Donna um 899 Euro, www.dongil.at

Empire-Dress von Monsoon um 250 Euro, www.monsoon.co.uk

Aus Seide mit Volants von Vera Mont bei Kleider Bauer um 139 Euro, www.kleiderbauer.at

Bustier-Dress von Jenny Packham um 4.998 Euro, www.mytheresa.com

Mit Schnalle von C&A um 159 Euro, www.cunda.at

Chiffon-Dress von Steffen Schraut um 499 Euro, www.stylebop.com

Verkreuzte Träger von Hallhuber im Designer Outlet Parndorf um 90,95 Euro, www.designeroutlet.at

Mit Borte von Tlapa um 229 Euro

Mit Schärpe von Johann Strauss um 129 Euro, www.designeroutlet.at

Holderneck von Monsoon um 79 Euro, www.monsoon.co.uk

Mit Korsage von Willow um 634 Euro, www.net-a-porter.com

Von Fussl um 129,99 Euro, www.fussl.at

Von Ema Savahl bei Genio del Tempo um 1.065 Euro, www.geniodeltempo.com

Von Kleider Bauer um 169 Euro, www.kleiderbauer.at

Von Talbot Runhof bei Popp & Kretschmer um 2.298 Euro, www.popp-kretschmer.at

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo