Wo liegt Ihr wunder Punkt?

Sieben Gesund-Gefahren

Wo liegt Ihr wunder Punkt?

Von Krebs bis Herzleiden: Fast alle Krankheiten gehen auf sieben Herde zurück.

Meist fangen die Beschwerden ja ganz harmlos an: Da ist dieses ständige Ziehen im Nacken. Man schläft immer öfter schwer ein. Oder hat eine dauerhaft schlechte Verdauung. An sich nichts Ungewöhnliches – und doch lohnt es sich, genauer hinzuschauen, sagt der renommierte deutsche Gesundheitsexperte Professor Ingo Froböse.

Sieben Herde. Denn lange bevor es zu schwerwiegenden Erkrankungen kommt, schickt uns der Körper Warnzeichen: „Und genau diese kleinen Veränderungen sind es, die vielleicht Jahrzehnte später an der schwächsten Stelle im Organismus als Krankheit zum Ausbruch kommen“, so der Fachmann.

Ob Osteoporose, Krebs oder Herzinfarkt – fast alle Beschwerden gehen, so der Fachmann, auf sieben Krankheitsherde zurück, die uns noch dazu schneller altern lassen: Solche „Zeitbomben“ sind etwa Muskelschwund, unbewältigter Stress oder eine gestörte Entgiftung. Das Gute: Wer diese „wunden Punkte“ früh entdeckt, kann sie stoppen – und bleibt gesund.

Das sind die sieben Gefahren:

Die sieben Gesund-Gefahren 1/7
Die Muskeln schwinden
Unsere mehr als 660 Muskeln lassen uns gehen, stehen, laufen, lieben, lachen. Aber nur so lange wir etwas für sie tun – sonst verwandeln sie sich in Fettgewebe. Das schadet nicht nur der Figur, sondern auch der Gesundheit. Fatal: Fast 80 Prozent der über 40-Jährigen verfügen über zu wenig Muskelmasse. 
Welche Folgen drohen?
Zunächst Übergewicht – weil Muskeln unser größtes Stoffwechselorgan darstellen. Es kann aber auch Osteoporose (Knochenschwund) entstehen: Die Knochen werden mürbe, weil ohne aktive Muskeln der Zug auf das Skelett fehlt, der die Knochenzellen zur Neubildung animiert. Weiteres Risiko: Arthrose in den Knien.Bin ich gefährdet?
Setzen Sie sich auf einen Stuhl; Arme über der Brust kreuzen. Nun möglichst schnell fünfmal aufstehen und setzen. Schaffen Sie das nicht in zehn Sekunden, weisen Ihre Muskeln bereits Schwächen auf.Was kann ich tun?
Selbst untrainierte Muskeln können ihre Kraft in einem Jahr verdoppeln. Dazu müssen Sie nicht ins Fitness-Studio: Kniebeugen, Sit-ups und Liegestütze sind Top-Übungen für daheim!