Top-Diäten für den Frühling

Fünf neue Bestsellerdiäten

Top-Diäten für den Frühling

Der Countdown läuft: Nur noch drei Wochen, dann öffnen die Bäder. Und wer weiß, vielleicht hat dann auch das Wetter ein Einsehen. Höchste Zeit also, die revolutionärsten, neuen Bestsellerdiäten aus den USA genau unter die Lupe zu nehmen. „8 Hour Diet“ (10 Kilo weniger in 6 Wochen!) bis „Shred“ (10 bis 20 Kilo in 6 Wochen) versprechen wahre Wunder!

Diashow Fünf neue Bestsellerdiäten

Shred Diet: 20 kg in 6 Wochen

So funktioniert es: Das 6-Wochen-Programm von US-Diätexperten Ian K. Smith beruht auf dem Prinzip „Diet Confusion“. Jede Woche gibt es wechselnde Nahrungsmittel und Mengen.
-Vor- und Nachteile: Komplizierter 6-Wochen-Plan, sechs bis sieben Mahlzeiten pro Tag sind ein Muss. Jedes Essen muss detailliert geplant werden. An fünf Tagen pro Woche ist Sport vorgeschrieben. Nichts für Menschen mit vollem Terminkalender.
- Wie viel nimmt man ab? Dank der „Shred Revolutionary Diet“ soll man 10 bis 20 Kilo in 6 Wochen verlieren.

The 8 Hour Diet; 10 kg in 6 Wochen

So funktioniert es: 8 Stunden am Tag darf man fast alles essen, worauf man Lust hat, die restlichen 16 Stunden wird gefastet. Und das mindestens 3 Tage pro Woche!
- Vor- und Nachteile: Man muss auf wenig verzichten, dafür ist ein 8-Minuten-Workout am Morgen (Sportübungen im Buch!) ein Muss. Außerdem müssen täglich acht essenzielle Superfoods (Nüsse, Bohnen!) auf den Tisch.
- Wie viel nimmt man ab? Dank „8 Hour Diet“ wird man ca. 10 Kilo in 6 Wochen los.

Weizenwampe: 10 kg in 6 Wochen

So funktioniert es: Kardiologe Dr. William Davis ist der Ansicht, dass Weizen in den letzten 60 Jahren gentechnisch verändert wurde und dick macht. Weizenprodukte werden ergo komplett vom Speiseplan gestrichen.
- Vor- und Nachteile: Eine sehr radikale Diät, die viel Disziplin erfordert, denn auch Vollkornbrot ist strengstens verboten. Kuchen sowieso. Jene, die an Glutenunverträglichkeit leiden, erfahren hier allerdings viel Neues.
- Wie viel nimmt man ab? Mindestens 10 Kilo in 6 Wochen kann man dank Weizenwampe-Programm abspecken.

The Skinny Rules: 7 kg in 7 Wochen faccum quis nullam nons

So funktioniert es: Man hält sich an die 20 Regeln von Abnehm-Coach Bob Harper („The Biggest Loser“), z.B. vor jedem Essen ein großes Glas Wasser, dadurch wird der Kalorienverbrauch um 25 Prozent gesteigert.
- Vor- und Nachteile: „The Skinny Rules“ lassen sich sehr gut in den Alltag integrieren. Manche Regeln sind jedoch beinhart, wie beispielsweise Regel Nr. 18: „Gehen Sie hungrig schlafen!“
- Wie viel nimmt man ab? Je nach Ausgangsgewicht speckt man mit „Skinny Rules“ ab 7 Kilo in 6 Wochen ab.

The Plan: 10 kg in 10 Wochen

So funktioniert es: Autorin Lyn-Genet Recitas ist der Meinung, dass jeder Mensch auf bestimmte Lebensmittel anders reagiert. „Schlechte“ Lebensmittel werden mittels Digitalwaage und Thermometer herausgefiltert.
- Vor- und Nachteile: Sobald man die „schlechten Nahrungsmittel“ herausgefunden hat, ist das Abnehmen ein Kinderspiel. Funktioniert aber erst ab 35 Jahren, denn erst dann reagiert die Verdauung dementsprechend.
- Wie viel nimmt man ab? Die Autorin verspricht mit „The Plan“ 10 Kilo weniger binnen 6 Wochen.

1 / 5

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden