So schocken Australiens Zigaretten

Horror-Fotos

So schocken Australiens Zigaretten

Australien darf die schärfsten Anti-Tabak-Gesetze der Welt durchsetzen. Auf dem fünften Kontinent müssen Zigaretten künftig in einheitlich schlammfarbenen Schachteln mit großflächigen Fotos von Krebsgeschwüren und Raucherlungen verkauft werden. Das höchste Gericht in Canberra schmetterte am Mittwoch eine Klage der Tabakindustrie gegen die neuen Verpackungsvorschriften ab.

Diashow So sollen die Zigarettenpackungen bald aussehen:

Zigarettenpackerl in Australien

Zigarettenpackerl in Australien

Zigarettenpackerl in Australien

Zigarettenpackerl in Australien

1 / 4


Die Zigarettenhersteller hatten sich dagegen aufgelehnt, dass ihr Markenname nur noch klein auf der Packung stehen darf und sie sich somit von der Konkurrenz kaum noch unterscheiden können. Das höchste Gericht kündete die Urteilsbegründung für später an. Die Tabakfirmen müssen die Kosten des Verfahrens tragen.

"Regierungen können es mit großen Tabakfirmen aufnehmen und gewinnen", frohlockte Generalstaatsanwältin Nicola Roxon. Sie rief die Tabakindustrie auf, das Urteil anzunehmen. Australien geht seit Jahren massiv gegen das Rauchen vor. Werbung und Sponsoring sind praktisch verboten. Der Anteil der Raucher ging nach Angaben der Anti-Raucher-Organisation ASH von 40 Prozent bei Männern und 32 Prozent bei Frauen 1983 auf heute 16 und 14 Prozent zurück.

So viel mehr Lebensqualität bringt Rauchstopp: 1/10
10 Minuten nach der letzten Zigarette Bereits zehn Minuten nach dem letzten Zug beginnt die Regeneration: Normalisierung von Puls, Blutdruck, sowie der Temperatur von Händen und Füßen.
8 Stunden nach der letzten Zigarette Normalisierung des Sauerstoff- und Kohlenmonoxidspiegels
24  Stunden nach der letzten Zigarette Verringertes Herzinfarktrisiko
1 bis 2 Tage nach der letzten Zigarette Endliche wieder genussvoll essen! Nach spätestens zwei Tagen haben Sie eine bessere Geruchs- und Geschmackswahrnehmung.
2-12 Wochen nach der letzten Zigarette Sie können wieder richtig durchatmen! Nach spätestens 12 Wochen hat sich der Kreislauf stabilisiert und Ihre Lungenfunktion ist verbessert.
1-9 Monate nach der letzten Zigarette Weniger Hustenanfälle, Verstopfung der Nebenhöhlen und Kurzatmigkeit. Ihr Immunsytem wird besser, die Infektionsgefahr verringert sich dadurch.
1 Jahr nach der letzten Zigarette Das Herzinfarktrisiko hat sich zu diesem Zeitpunkt halbiert.
5 Jahre nach der letzten Zigarette Das Schlaganfallrisiko hat scih halbiert.
10 Jahre nach der letzten Zigarette Halbiertes Risiko für Lungen-, Mund- und Speiseröhrenkrebs.
15 Jahre nach der letzten Zigarette 180 Monate, das sind 15 Jahre und eine sehr lange Zeit. Er zu diesem Zeitpunkt ist das Herzinfarktrisiko gleich hoch wie bei Nichtrauchern. Das Lungenkrebsrisiko hat sich zwar minimiert, ist aber noch vorhanden.

British American Tobacco plc, Besitzer der Marken Dunhill und Benson&Hedges hegte Zweifel, dass das Gesetz die Zahl der Raucher weiter einschränkt. "Diejenigen, die für die Einheitsverpackung sind, glauben, dass Kinder damit einen Grund weniger haben, mit dem Rauchen anzufangen. Aber es gibt keinerlei Beweise, dass die Einheitsverpackung Einfluss darauf hat, ob jemand mit dem Rauchen anfängt oder nicht, auch bei Kindern nicht."

Testen Sie hier Ihre Nikotin-Abhängigkeit: 1/7
Frage 1 -  Wann nach dem Aufwachen rauchen Sie Ihre erste Zigarette?
  • 5 Minuten ( 3 Punkte)
  • 6-30 Minuten (2 Punkte)
  • 1-60 Minuten (1 Punkt)
  • Nach 60 Minuten (0 Punkte)
Frage 2 - Finden Sie es schwierig an Orten, an denen das Rauchen verboten ist, nicht zu rauchen?
  • Ja  (1 Punkt)
  • Nein (0 Punkte)
Frage 3 - Auf welche Zigarette würden Sie nicht verzichten wollen?
  • Die erste am Morgen (1 Punkt)
  • Andere (0 Punkte)
Frage 4 - Wie viele Zigaretten rauchen Sie im Allgemeinen pro Tag?
  • 31 und mehr (3 Punkte)
  • 21-30 (2 Punkte)
  • 11-20 (1 Punkt)
  • Bis  10 (0 Punkte)
Frage 5 - Rauchen Sie am Morgen im Allgemeinen mehr als am Rest des Tages?
  • Ja (1 Punkt)
  • Nein (0 Punkte)
Frage 6 - Kommt es vor, dass Sie rauchen, wenn Sie krank sind und tagsüber im Bett bleiben müssen?
  • Ja  (1 Punkt)
  • Nein (0 Punkte)
Auflösung
  • 0-2 Punkte
Geringe Abhängigkeit - Mit einer klaren Entscheidung haben Sie gute Chancen rauchfrei zu werden. Planen Sie Ihren Tag für den Rauchstopp!
  • 3-5 Punkte
Mittlere Abhängigkeit - Planen Sie Ihren Rauchstopp sorgfältig und entwickeln Sie Strategien für heikle Situationen. Nehmen Sie Hilfsangebote in Anspruch und überlegen Sie sich alternative Handlungsweisen für Verlangensattacken.
  • 6-10 Punkte
Starke bis sehr starke Abhängigkeit. Planen Sie sehr starke Zeichen von körperlicher Abhängigkeit. Planen Sie Ihren Rauchstopp sehr sorgfältig und nehmen Sie Hilfsangebote in Anspruch. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, ob es für Sie passende Nikotinpräperate gibt, um mögliche Entzugserscheinungen zu lindern. Überlegen Sie sich alternative Handlungsweisen für Verlangensattacken. Lassen Sie sich nicht entmutigen!

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden