So fasten Sie richtig und gesund

Fastenzeit

So fasten Sie richtig und gesund

Am Mittwoch beginnt die Fastenzeit: Darauf müssen Sie jetzt achten!

Am Faschingsdienstag können Sie noch einmal so richtig auf den Putz hauen, dann beginnt die Fastenzeit. Wenn auch Sie die nächsten 40 Tage "verzichten" möchten, dann haben wir die besten Tipps für Sie, wie Sie diese Zeit gut überstehen. Am Ende der Fastenzeit werden Sie sich bestimmt gereinigt und gestärkt fühlen.

Worauf verzichten?
Worauf Sie verzichten möchten, sollten Sie sich gut überlegen und alleine entscheiden. Wollen Sie nur die Süßigkeiten weglassen oder auf Handy und Internet verzichten oder ziehen Sie eine richtige Fastenkur durch?

So fasten Sie richtig 1/9
1. Vorher zum Arzt
Fasten kann theoretisch jeder gesunde Erwachsene. Auf alle Fälle sollte aber mit dem Arzt abgeklärt werden, ob medizinische Gründe gegen das Fasten sprechen. Auch Die Dauer des Fastens sollte durch den Arzt abgeklärt werden.

Wenn Sie die ersten Tage mit Hungergefühl und schlechter Laune überstanden haben, dann stellt sich ein Gute-Laune-Effekt ein. Durch das Fasten verändert sich nämlich der Stoffwechsel und das führt dazu, dass das Gehirn Substanzen ausschüttet, die die Stimmung heben und Fastende sogar richtig euphorisch machen können.