Sex-Mythen im Check

...

1. Ein Stehvermögen von 30 Minuten ist normal.

Stimmt nicht! Die durchschnittliche Erektionsdauer von Männern beim Koitus beträgt neun Minuten.
 

2. Frauen haben seltener Lust auf Sex als Männer.

Stimmt nicht! Das Lustempfinden von Frauen und Männern unterscheidet sich wenig. Tatsächlich haben Männer aufgrund von Stress aber immer weniger Lust.
 

3. Sexuelle Vorlieben bleiben immer gleich.

Stimmt! Der Körpertyp, auf den man steht, bleibt ein Leben lang gleich, ebenso ein Fetisch.

4. Dreimal die Woche Sex ist normal.

Stimmt nicht! Laut Studie hat man in Langzeitbeziehungen maximal zweimal im Monat Sex, nur frisch Verliebte bringen es auf dreimal die Woche.

5. Je größer der Penis, desto besser der Sex.

Stimmt nicht. Zum einen kommt es auf die Technik an, zum anderen können sehr lange Penisse der Frau beim Sex sogar wehtun.
 

6. Dumm f.... gut.

Stimmt ein bisschen. Guter Sex ist nicht vom IQ abhängig. Auch sind kopfgesteuerte Menschen oft blockiert und können sich schlechter fallen lassen.

7. Der Geschlechtsakt dauert 20 Minuten.

Stimmt nicht. Der Durchschnitt liegt bei 5-6 Minuten.

 

8. Nur Frauen täuschen Orgasmen vor.

Stimmt nicht. Beide Geschlechter täuschen Orgasmen vor. Achtung: Männer müssen nicht bei jedem Orgasmus einen Samenerguss haben, es gibt trockene Orgasmen.

 

 

9. Der G-Punkt ist Orgasmus-Garant.

Stimmt nicht. Den G-Punkt gibt es (Drüsengewebe im Bereich der Harnröhre), bei den wenigsten ist er aber erogene Zone.
 

10. Nach 1.000 Schuss ist Schluss.

Stimmt nicht. Die Anzahl der Eizellen ist limitiert, die Anzahl der Spermien jedoch nicht.

11. Männer mit Glatze sind potenter.

Stimmt nicht. Zwar ist das Sex-Hormon Testosteron für die Glatze verantwortlich, das bedeutet aber nicht, dass Glatzenträger besonders viel Testosteron haben. Ihre Haarwurzeln reagieren einfach besonders empfindlich auf das Hormon, deshalb kommt es zur Glatze.

 

12. Sex-Entzug steigert die Lust

Stimmt zum Teil. Kurzfristig ja. Aber langfristige Enthaltsamkeit führt zum Gegenteil. Auch beim Sex gilt: Wer rastet, der rostet!