Neunjährige bloggt Ekel-Schulessen

Top im Internet

Neunjährige bloggt Ekel-Schulessen

"Glaubt denn irgendjemand, dass ich als Kind, das noch im Wachsen ist, von einer Krokette satt werden kann?“, klagt ein neunjähriges Mädchen auf seinem Blog an.

Ja richtig gelesen, ein neunjähriges Mädchen schreibt einen Blog. Die neunjährige Martha klagt dort das miserable Schulessen an - Und das mit Erfolg: Mehr als 300.000 Visitors hat die kleine Bloggerin bereits und Kinder aus aller Welt schicken ihr mittlerweile Fotos ihres miserablen Schulessens zu. Sie wollen sagen: "Ich leide mit dir.“

Diashow Dieses Essen wird Martha täglich vorgesetzt:

Macaroni mit Käse und Kartoffelpüree

15. Mai: "Zum ersten Mal Cherrytomaten!", ist Martha über ihr Essen überrascht...

Gemüsesuppe, Würstchen mit Kartoffel und Salat...

14. Mai: Nach einem BBC Interview haben 325.000 Menschen den Blog aufgerufen - unter den Gurken war ein Haar...

Chicken Fajita

10. Mai: Marthas Dad wurde von Jamie Oliver angetwittert...

Karotten und Koriandersuppe und Spaghetti Bolognese mit Mais

9. Mai: "Mein Blog hat 42000 Visits und ich hoffe einer davon war Jamie Oliver"

2 Kroketten, 1 Cheeseburger, 3 Gurkenscheiben und ein Burger

8. Mai: "Heute war Cheeseburger und Eiscreme angeschrieben, aber wie ihr sehen könnt habe ich einen Eisschlecker bekommen. Ich wünschte sie hätten sich an den Plan gehalten. Als ich 'Nein' zu den Bohnen gesagt habe, hab' ich drei Gurkenscheiben bekommen..:"

Pizza

Fotografiert in der Woche vor dem 8. Mai: "Ich bin ein wachsendes Kind und ich brauche Konzentration am Nachmittag, das kann ich nicht mit 2 Kroketten. Denkt einer von euch dass ich das könnte?"

1 / 6

In die Bewertung fließt ein wieviele Haare sie im Essen gefunden hat, wie es tatsächlich schmeckt und ob sie sich am Nachmittag noch konzentrieren kann. Süffisante Kommentare wie "Ich wünschte Jamie Oliver wäre unter meinen Visitors“, finden Gehör: Jamie Oliver twitterte draufhin Marthas Dad an.

Gesunde Tipps fürs Jausensackerl: 1/7
Getränke Schüler sollten täglich mindestens eineinhalb Liter Wasser und alkoholfreie und energiearme Drinks zu sich nehmen.
Gemüse & Obst Täglich drei Portionen Gemüse/Hülsenfrüchte und zwei Portionen Obst sind optimal. Saisonale Frischkost gehört damit auch in den Schulsnack.
Getreide Schüler sollten täglich vier bis fünf Portionen Getreide, Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln essen – so bekommen Gehirnzellen und Muskeln die nötige Energie. Vollkorn bevorzugen!
Milch Täglich drei Portionen Milch und/oder Milchprodukte liefern Kalzium und Eiweiß. Übergewichtige Kids sollten zu fettarmen Sorten greifen.
Fisch, Fleisch, Wurst, Eier Ein bis zwei Portionen Fisch und maximal 3 Portionen mageres Fleisch oder Wurst pro Woche sollten auf dem Speiseplan stehen. Das heißt: Die tägliche Wurstsemmel ist kein idealer Jausensnack. Pro Woche: Nicht mehr als drei Eier essen.
Fette Täglich insgesamt ein bis zwei Esslöffel pflanzliche Öle, Nüsse oder Samen sind ausreichend. Streich- und Backfette sparsam verwenden. Das heißt: möglichst wenig Fett beim Schulsnack.
Süß & salzig Salz und Zucker sollten nicht verboten, aber sparsam verwendet werden. Das Angebot an Süßigkeiten und Mehlspeisen in der Schule sollte gering sein.

Sind Sie auf Facebook? Besuchen Sie Oe24-Gesundheit auf Facebook!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden