Manager können schlecht schlafen

Schlafstörungen

Manager können schlecht schlafen

59 Prozent der Führungskräfte haben Schlafstörungen.

Führungskräfte in der Wirtschaft kommen nach einer Studie der Max-Grundig-Klinik oft unausgeschlafen zur Arbeit und sind dann in ihrer Leistung beeinträchtigt. Die Befragung von 1.000 Managern von Unternehmen aller Branchen und Größenklassen habe "eklatante Defizite der Schlafqualität bei Führungskräften" offenbart, teilte die Max-Grundig-Klinik am Montag mit.

Demnach leiden 59 Prozent der Führungskräfte unter Schlafstörungen, können länger nicht einschlafen oder wachen im Laufe der Nacht mehrmals auf.

Ich kann nicht schlafen: Was soll ich tun?: 1/4
Ich wache gegen drei Uhr auf und kann nicht mehr einschlafen. Was kann ich tun?
Nachts verarbeitet das Gehirn alle Tagesprozesse. Werden ihm dabei die Probleme zu viel, hängt es sich - ähnlich wie bei einem PC mit Overflow - auf. Damit das nicht zu Gewohnheit wird, sollten Sie Ursachenforschung betreiben: Was ist der Grund für die gedankliche Überlastung? Im Akutfall sorgen Sätze wie "Es stört mich nicht, wach zu sein“ für Gelassenheit.