So ticken die Lifestyle-LOHAS

Moderner Trend

So ticken die Lifestyle-LOHAS

LOHAS führen Lebensstil auf Basis von Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Grundlegendes vorweg: LOHAS ist kein Trend, sondern soll der Beginn einer neuen Lifestyle Ära sein, mit dem sich alleine in den USA bereits 50 Millionen Menschen identifizieren können. LOHAS steht für Lifestyle of Health and Sustainability – zu Deutsch: Lebensstil auf der Basis von Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Grundthema Nachhaltigkeit
Der Erfolg der Biokisten, wie sie auch der österreichische Biohof Adamah anbietet, hängt mit dem Aufstieg einer ökoorientierten Konsumschicht zusammen: Menschen, die einen gesteigerten Wert auf Gesundheit und Nachhaltigkeit legen und gern bereit sind dafür mehr Geld auszugeben.

So lange halten Lebensmittel wirklich: 1/19
Kartoffeln

Kartoffeln halten, trocken und dunkel gelagert, bis zu vier Wochen. Wenn sie zu keimen beginnen oder grüne Flecken bekommen, sind sie hinüber.

LOHAS denken beim Einkauf nach. Sie glauben, dass jede Konsumentscheidung Folgen hat, die über den Augenblick hinausreichen, nach dem Motto „Das Individuum beeinflusst die Gesellschaft“, und so auch das Angebot der Nahrungsmittelhersteller beeinflusst werden kann. Die modernen „Ökos“ von heute leben nachhaltig ohne Verzicht und lassen sich nicht mehr an ihren selbgestrickten Pullis und weltverbessernden Sprüchen erkennen.  In einem SPIEGEL-Artikel heißt es „LOHAS versöhnen, was bislang unvereinbar schien: Grünkern und Gucci in Schönheit und Bekömmlichkeit vereint.“

So ticken LOHAS:

  • Wegwerf- und Einwegprodukte werden gemieden
  • Hohe Kaufkraft – Sie sind bereit mehr für BIO-Lebensmittel und ökologische Textilien zu zahlen
  • Kleidung klassisch, leger und alltagstauglich
  • Nachhaltiger Tourismus - Bodenständige und naturbezogene Urlaubspräferenzen

Kritik
Kritische Stimmen werfen den LOHAS vor, es gehe ihnen mehr um sich selbst und weniger um die Weltgemeinschaft. So erwarten etwa viele Verbraucher, dass jedes Produkt in BIO-Qualität zu Verfügung steht. Der deutschen Journalistin und Buchautorin Kathrin Hartmann, stößt der Konsumwahn der LOHAS sauer auf und macht sich in ihrem Blog darüber Luft: „Die Industrie hat die Kaufkraft und Meinungsmacht der Lifestyle-Ökos längst erkannt.“ Es sei ein Irrglaube durch Konsum die Welt schmerzfrei verändern zu können, ist sie sich sicher.

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!