Grippewelle flacht wieder ab

Wien

Grippewelle flacht wieder ab

Vergangene Woche 15.200 Neuerkrankungen an Virus-Grippe und grippalen Infekte.

Die aktuelle Virus-Influenza-Welle könnte sich - bei einem kleinen weiteren Anstieg der Erkrankungszahlen - abflachen: Vergangene Woche gab es laut den Hochrechnungen der MA15 in Wien (Gesundheitsdienst) rund 15.200 Neuerkrankungen infolge der echten Virus-Grippe bzw. wegen grippaler Infekte. In der Woche davor waren es 15.100 gewesen, in der vorangegangenen Woche 14.700.

Sozusagen das "Startsignal" für die saisonale Influenzasaison hatte es laut den Wiener Daten von der fünften zur sechsten Kalenderwoche gegeben. Da waren die Neuerkrankungszahlen von 7.900 auf 11.300 hinauf geschnellt, um dann eine Woche später auf deutlichem "Epidemie-Level" von 14.700 anzukommen.

In diesem Jahr sind die meisten "echten" Influenza-Erkrankungen auf A(H3N2)-Stämme zurückzuführen. Vergangenes Jahr waren es noch die Erreger der Schweinegrippe-Pandemie A(H1N1) gewesen.

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesund!