Ewig jung mit dem FoxO-Gen

Durchbruch?

Ewig jung mit dem FoxO-Gen

Nie wieder altern? Gen der unsterblichen Hydra findet sich auch beim Menschen.

Ein Leben ohne Zeichen des Alterns - schon seit Jahrhunderten jagen Forscher diesem Traum hinterher. Kieler Wissenschaftler sind dieser Problematik nun einen Schritt nähergekommen: Sie haben das unsterbliche Nesseltier Hydra untersucht und sind auf einen Zusammenhang mit dem menschlichen Altern gestoßen.

Gen auch beim Menschen
Der winzige Süßwasserpolyp Hydra zeigt keine Alterungsprozesse und ist potentiell unsterblich. "Auf der Suche nach dem Gen, das für die Unsterblichkeit der Hydra verantwortlich ist, sind wir unerwartet ausgerechnet auf das sogenannte FoxO-Gen gestoßen“, sagt Anna-Marei Böhm, Doktorandin an der CAU und Erstautorin der neuen Studie.

So verändert Sich Ihre Haut: 1/5
Ab 20: Die Haut zeigt Feuchtigkeitsmangel
Regelmäßig abschminken um der Haut genügend Sauerstoff zukommen zu lassen

Um das Gen zu finden, hatte die Arbeitsgruppe zunächst Stammzellen isoliert und dann alle Stammzellgene untersucht. Das FoxO-Gen ist seit längerem bekannt und kommt in allen Tieren bis hin zum Menschen vor. Allerdings war bislang unklar, warum die menschlichen Stammzellen mit dem Alter weniger und inaktiver werden, welche biochemischen Mechanismen damit verbunden sind und ob FoxO hier eine Rolle spielt.

"Da besonders aktives FoxO bereits bei über hundertjährigen Menschen festgestellt wurde, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit ein entscheidender Faktor beim Altern - auch beim Menschen,“ so Professor Thomas Bosch vom Zoologischen Institut der CAU

Na vielleicht gelingt’s den Forschern ja auszutüffteln wie das Gen bei uns Menschen aktiviert werden kann….

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!