Dieses Essen weckt die Sex-Lust

Scharfmacher

Dieses Essen weckt die Sex-Lust

Verführen Sie Ihren Schatz doch mal mit Scharfmachern aus der Küche.

Erdbeeren, Trüffeln und Austern: Wenn Sie Ihren Partner mal so richtig scharf machen möchten, dann können Sie dies auch mit Essen tun - wenn Sie die verführerische Wirkung einzelner Lebensmittel bewusst einsetzen.

Mehr Lust auf Sex durch Essen 1/30
1. Acai-Beere
Die Acai-Beere wird aufgrund ihrer vielen Vitamine, Mineralien, Antioxidantien und Spurenelementen als Superfood bezeichnet. Sie kann den Cholesterinspiegel senken und hat positive Auswirkungen auf die Blutzirkulation. Die Acai-Beere wird in Südamerika als natürliches Viagra gehandelt.

Natürliche Scharfmacher
Wer dem Liebsten auf die Sprünge helfen möchte, muss nicht gleich zu Viagra greifen. Auch Lebensmittel können die Lust und die Potenz beeinflussen. Einige Speisen gelten als Aphrodisiakum: Stierhoden und Austern bringen Schwung ins Schlafzimmer. Weniger Hartgesottene greifen zu Spargel, Erdbeeren und Feigen.

Die Form macht Lust
Schon in der Antike wurde Essen gezielt als Lustmacher eingesetzt. Dabei kommt es nicht immer auf die Aromen oder die Inhaltsstoffe an. Manchmal ist es die Form, die Lust auf mehr macht. Da gibt es Phallussymbole wie den Spargel, die Banane oder die Gurke. An das weibliche Geschlechtsorgan erinnern hingegen Feigen, Granatäpfel und Austern.

Inhaltsstoffe als Lustmacher
Bestimmte Inhaltsstoffe in Nahrungsmitteln können Reaktionen im Körper hervorrufen, die einleitend für ein heißes Sexspiel sein können. Sie lassen die Körpertemperatur ansteigen, stimulieren Nervenzellen oder wirken auf unsere Sexual-Hormone.

Liebeskiller
Wahre Liebeskiller sind Knoblauch, Bohnen und Nikotin. Diese Lebensmittel können nämlich die geplante Sex-Nacht zerstören. Knoblauch und Nikotin sorgen für schlechten Mundgeruch, Bohnen verursachen Blähungen - keine guten Voraussetzungen für einen romantischen Abend zu zweit.

Zehn Gründe, warum die Lust schwinden kann 1/10
1. Übergewicht
Übergewichtige Männer haben bereits in jungen Jahren weniger Testosteron im Blut, das zeigen Studien. Das liegt daran, dass das Fettgewebe ein bestimmtes Enzym enthält, das das Sexualhormon umwandelt. Männer haben dann weniger Lust auf Sex.