Das steckt hinter der glutenfreien Diät

Neuer Trend

Das steckt hinter der glutenfreien Diät

Des einen Laster, des anderen Diät-Spaß: Das ist die glutenfreie Ernährung.

Kein Brot und keine Nudeln - Die glutenfreie Diät ist der kohlenhydratarmen sehr ähnlich. Gluten versteckt sich in Weizen, Roggen, Gerste und manchmal auch in Hafer. Wer eine Glutenallergie hat, dessen Darm reagiert mit oberflächlichen Entzündungen auf das Protein. Bei einer Diät werden die Endprodukte, in denen Gluten steckt, wie etwa Brot vermieden.

Gluten bedeutet "Leim“ -  Der Getreidekleber wird bei der Herstellung von Mehlteigen als Bindemittel verwendet, da er in Verbindung mit Wasser zu Klebeeiweiß wird, das wichtig für den Backvorgang bei Broten und anderem Gebäck ist.

Hier versteckt sich Gluten: 1/10
In diesen Getreidearten: Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel - und daraus hergestellten Nahrungsmitteln

Die Hollyword-Beautys Gwyneth Paltrow und Anne Hathaway sind seit Jahren begeisterte Anhänger dieser Ernährungsform - die gehypte Diät wird locker-lässig "G-free-diet“ genannt. Der Abnehm-Trick funktioniert aber nur, weil Kohlenhydrate weggelassen werden. Wer starke Bauchschmerzen von Gluten bekommt, hat Zöliakie und muss auf glutenfreie Ernährung umgestellt werden.

Vorteile von Low Carb: 1/4
Vorteil von Low Carb
Kohlenhydrate begünstigen Heißhungerattacken.

So ernähren Sie sich richtig

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!