Operationen lieber nicht am Freitag

Krankenhaus-Tipps

Operationen lieber nicht am Freitag

Sie benötigen einen chirurgischen Eingriff und können den Termin selbst wählen? Dann sollten Sie sich lieber am Wochenanfang operieren lassen. Denn damit besteht die Chance, dass der behandelnde Chirurg den Heilungsprozess selbst überwacht. Am Wochenende hat der Arzt möglicherweise freie Tage.

Das Magazin "Reader's Digest" gibt Tipps, was man vor und nach Eingriffen im Krankenhaus beachten sollte:

- Lassen Sie nicht den erstbesten Arzt operieren. Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt einen Chirurgen empfehlen oder lesen Sie Ärzterankings in Zeitschriften und im Internet.

- Vor einer größeren Operation sollten Sie sich eine Zweitmeinung einholen.

- Wer kann, sollte seinen Operationstermin auf den Wochenanfang legen lassen. Die einfache Begründung: Der Arzt kann in den folgenden Tagen den Genesungsprozess des Patienten selbst begleiten; bei der Operation kurz vor dem Wochenende ist dies eher selten möglich, da der Arzt dann möglicherweise freie Tage hat.

- Experten raten, vor einer planbaren Operation eine Eigenblutspende vorzunehmen.

- Klären Sie mit dem Haus- oder Facharzt ab, ob der Eingriff überhaupt notwendig ist oder es nicht möglicherweise Alternativen zur Operation gibt.

Lesen Sie auch:

Sechs kostbare Minuten beim Arzt

So bereiten Sie sich auf eine OP vor

Österreicher vertrauen auf Hausarzt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum