Das sagt die Sportart über Charakter aus

So ticken Sie

Das sagt die Sportart über Charakter aus

Fußballer lassen sich leicht an ihren nach außen gedrehte O-Beinen erkennen, Schwimmer erkennt man zwar nicht an Häuten zwischen den Finger aber an ihren muskulösen Schultern. Aber wie ticken diese Menschen? Haben Sportler mehr Gemeinsamkeiten als die Sportart?

Die Entscheidung für einen Sport soll nach Bewegungstrainer und Psychotherapeut Thomas Frankenbach einen bestimmten Grund haben, der sich durch die Persönlichkeit begründen lässt.

Das sind die häufigsten Sport-Charaktere: 1/9
Radfahrer Wer nicht in die Pedale tritt und das Rad bewegt hält, kippt um. Das Leben wird von Radfahrern ebenso als Balanceakt empfunden. Sie haben im Allgemeinen eine sehr ausgeprägte Balancefähigkeit. Können Sie die Lenkstange auch mal loslassen und sich eine Pause gönnen?
Mountainbiker Sie sind voller Abenteuerlust und lassen sich von nichts und niemandem aufhalten. Mountainbiker sind alles andere als konfliktscheu.
Schwimmer Während des Schwimmens klappt’s mit dem Reden nicht, sonst würden Sie sich verschlucken. So ist das auch im Trockenen – Schwimmer sind Träumer, die keine unnötigen Worte verlieren. Sie gehen Zwängen und Verpflichtungen aus dem Weg.
Bergsteiger Sie machen Ihren Weg, egal welches Hindernis Ihnen dabei im Weg steht. Sie konfrontieren Ihre Mitmenschen und gehen nicht den einfachsten Weg durch den Alltag.  Dabei haben Sie keine Angst vor dem Fallen. Sie wissen: Sie werden wieder aufstehen.
Fitness-Fan Sie arbeiten gezielt an sich und Ihrer Leistung oder an Ihrer Figur. Sie stellen sich dabei nicht in Wettkampf, sondern wollen sich selbst verbessern. Fitness-Fans stehen im Alltag gerne im Mittelpunkt, sind zielstrebig und hartnäckig.
Ringer Bei Kampfkünsten dominieren die Techniken des Greifens und Hebelns. Aggression, Durchsetzung, Angriff, Verteidigung  und die Reaktion auf die eigene Angst sind Ihr zentrales Thema. Hinter dem Wunsch sich nicht erniedrigen zu lassen und andere zu bezwingen steckt oft Sehnsucht nach Sicherheit und Beständigkeit.
Fußballer Sie spielen sich beim Fußball die Bälle zu und denken gleichzeitig „Sollen doch die anderen Spieler laufen.“ Einerseits sind Sie Teamplayer und Zugehörigkeit ist Ihnen wichtig – andererseits hapert‘s aber mit der Verantwortung.
Reiter Wer reitet, gibt sich den sanften Bewegungen des Pferdes hin und schwingt auf seinem Rücken mit. Als Reiter haben Sie eine starke Beziehung zu Ihrem Pferd. Und auch ohne das Reittier zeichnen sich Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen durch starkes Einfühlungsvermögen und Harmoniebedürfnis aus.
Jogger Sie sind besonders zielstrebig, denn für eine Ausdauersportart brauchen Sie Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen, um Ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Die monotonen Bewegungsmuster beim Joggen gleichen nervliche Belastungen aus, deshalb bewahren Sie auch in stressigen Zeiten den Überblick.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum