Paul Smith's Motto war: "Die freche Debütantin"

Zwischen Landadel und Rockkonzert

Paul Smith's Motto war: "Die freche Debütantin"

Hätten wir uns doch Omas Decke und die kaputten Strümpfe aufgehoben!

Welches Frauenbild Paul Smith bei seiner Kollektion vorschwebte?

Es ist die brave englische Tochter, die allerdings nur so brav scheint. Sie lebt am Land und ist wahrscheinlich aristokratisch, zumindest aber gut versorgt. Der "Rebellin" hat sich bei Nina Hagen und dem Punk Anleihen genommen und die Strupfhosen zerschnitten und ist auf dem Weg nach London, um dort richtig auf den Putz zu hauen.

Ob das was Neues ist? Nein.
Ob das schon mal da war? Ja!
Aber viel war schon einmal da und deshalb sollte man genau hinsehen. Smith schneidet toll und seine Einzelteile kann frau gut kombinieren und so jedes Outfit aufmotzen!

Die neuen Looks sind eine wilde Mischung aus Country Girl mit schwingenden Röcken und Blumenprints und dem Punkgirl, an das wir uns noch erinnern.
So treffen orangefarbene Cocktailkleider und romantische Blütenmuster auf punkige Fischernetz-Strümpfe. Auch zu sehen:
Tweed, Strick und PVC-Mäntel.

Online Shop: www.paulsmith.co.uk

Die Show: