Erste Dior-Show ohne John Galliano

Nach 15 Jahren

Erste Dior-Show ohne John Galliano

In Paris ging Dior-Show ohne früheren Chefdesigner Galliano über die Bühne.

Opulente Kleider, auffälliger Kopfschmuck, psychedelische Muster und ausgefallenes Make Up – die Kollektion des Traditionshauses Dior fiel wie immer auf. Was auch auffiel, war die Tatsache, dass John Galliano, früherer Chefdesigner des Hauses, fehlte. Der angeklagte Designer wurde im Januar von seinem Dienst suspendiert und von Dior und seinem eigenen Label "John Galliano" rausgeschmissen. Derzeit muss er sich wegen seiner rassistischen Äußerungen vor Gericht verantworten.

Keine Rückkehr
Die Kollektion ist die erste seit 15 Jahren, die ohne ihn realisiert worden war. Während man immer noch unsicher ist, wie es in Zukunft mit dem Modehaus weiter geht und wer Gallianos Platz als Chefdesigner einnehmen darf, steht für Dior-Vorstandschef Sidney Toledano fest, dass eine Rückkehr Gallianos ausgeschlossen ist. 

Diashow: Dior Haute Couture H/W 2011/12

Dior Haute Couture H/W 2011/12

×


    Nachfolger
    Die am Montag gezeigten Entwürfe wurden unter der Führung des unbekannten Designers Bill Gaytten gezeigt, der schließlich 20 Jahre lang als Gallianos Assistent arbeitete. Neben ihm kommen auch Alexander McQueen-Designerin Sarah Burton und Givenchy-Designer Riccardo Tisci als Nachfolger in Frage.