Die unvergesslichsten Kleider aller Zeiten

Stimmen Sie ab!

Die unvergesslichsten Kleider aller Zeiten

 Von Audrey Hepburn über Grace Kelly bishin zu Herzogin Kate: diese Kleider bleiben unvergesslich.

Elegant, einzigartig und auffällig anders – einige Kleider haben ihren Platz in der Riege der zeitlosen Kleider aufgrund genau dieser Eigenschaften verdient. Sie haben Trends diktiert und sich fest in unserer Erinnerung verankert. Feminine Designs, Kreativität und Eleganz zeichnen sie aus – vor allem aber die Frauen die sie getragen haben, machten die Kleider legendär.

Kult
In einem Buch von Instyle- Moderedakteurin Hal Rubenstein wurden nun '100 unvergessliche Kleider' zusammengefasst. Ein Blick in Hollywoods Blockbusters der vergangenen Jahre und Jahrzehnte reichte aus, um bereits einige der legendärsten Kleider zu finden: darunter befinden sich selbstverständlich das weiße Marilyn Monroe-Kleid, Audrey Hepburns kleines Schwarzes in „Frühstück bei Tiffany’s“ so wie eine Robe von Edith Head die Grace Kelly 1954 trug.  Royale Hochzeitskleider wie die von Lady Diana aus 1981 und das Alexander McQueen Brautkleid von Herzogin Kate bleiben ebenfalls unvergesslich. Diese Kreationen wurden zum Vorbild für viele Designer – unzählige Male wurden sie kopiert und erreichten Kult-Status.

Voting
Welches Kleid ist Ihrer Meinung nach legendär? Stimmen Sie ab!

Diashow: Die unvergesslichsten Kleider aller Zeiten

Grace Kelly im Film 'Rear Window' im Jahr 1954 in einem Cocktail-Dress von Edith Head.

Sarah Jessica Parker, als Carrie Bradshaw im Sex And The City-Film in einem Brautkleid von Vivienne Westwood

Liz Hurley zog in einem äußerst freizügigen Kleid von Versace, mit tiefem Dekolleté und Sicherheitsnadeln an den Seiten befestigt, im Jahr 1994 alle Blicke auf sich.

Cindy Crawford 1992 am Catwalk ebenfalls in einem provokanten Versace-Kleid.

Julia Roberts trug 1982 eine Valentino-Robe als sie ihre Oscar-Auszeichnung gewann.

Lady Diana wurde zur Modeikone auserkoren und war bekannt für ihre sehr eleganten und körperbetonten Kleider.

Auch ihr pompöses Hochzeitskleid aus 1981 von Elizabeth Emanuel bleibt unvergesslich.

Herzogin Kates Brautkleid des Designers Alexander McQueen löste einen wahren Hype aus und blieb bis zum Tag ihrer Hochzeit top secret.

Im Buckingham Palace wurde das Kate-Brautkleid ausgestellt.

Das "kleine Schwarze" wurde dank Audrey Hepburn zu einem absoluten Kult-Kleidungsstück.

Marilyn Monroes weißes Kleid, das über einem U-Bahnschaft hochgeweht wurde bleibt legendär.

Bekannt für auffällige Kostüme trug Grace Jones 1987 ein Riesen-Kleid des amerikanischen Designers Keith Haring.

Modeikonen
Aber auch auffällige Kleider wie das von Supermodel Cindy Crawford, welches sie im Jahr 1992 trug, oder das äußerst freizügige Versace-Kleid von Liz Hurley sorgten für Eyecatcher und prägten eine ganze Mode-Ära. Diese Damen bewiesen, das ein Kleid nur dann unvergesslich bleibt, wenn es eine Frau richtig trägt. Oder wie Designer Vesrace es ausdrückte: „Auf einem Aufhänger ist kein Kleid sexy. Es ist nur ein Stück Stoff wenn es hängt. Meine Kleidung wird nur lebendig an einer Frau die weiß, wie sie sich darin sexy fühlt.“