Die 20 größten Stilikonen aller Zeiten

Fashionistas

Die 20 größten Stilikonen aller Zeiten

Was versteht man unter „Stil“? Coco Chanel beschrieb es mit ihrem berühmten Zitat: „Mode ist vergänglich, Stil bleibt“. Vielmehr verstehen wir darunter die Kunst des Kleidertragens. Neben Coco Chanel schafften es Damen wie Marilyn Monroe, First Lady Jackie Kennedy und Models wie Brigitte Bardot und Twiggy in die Riege der stilprägenden Modeikonen. Ihre unvergleichbaren Modegeschmäcker und einzigartigen Looks machen sie heute noch zu Fashion-Vorbildern für viele Frauen. Ihre Persönlichkeit drückten sie mit ihrer Mode aus und blieben ihrem Stil stets treu.

Original & Kopie
Die neuen Stilikonen unserer Zeit haben dabei auffällig viel Ähnlichkeit mit ihren Vorgängerinnen. Die frisch gekürte britische Stilikone, Herzogin Kate, erinnert mit ihren schlichten aber trendigen Designer-Looks an Jacqueline Kennedy. Charlene Wittstock trat nach der Hochzeit mit Fürst Albert in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Schwiegermutter Grace Kelly – ihr wird die gleiche Anmut und zeitlose Eleganz nachgesagt. Die Gegensätze unter den verschiedenen Stilikonen könnten größer nicht sein – jeder von ihnen verdanken wir ganz besondere Trends und individuelle Looks, die sich heute noch an der Spitze halten.

Diashow Die 20 größten Stilikonen

Die 20 größten Stilikonen

"Mademoiselle Chanel", wie sich die Modeschöpferin Gabrielle Bonheur nannte, prägte die Mode der 20er-Jahre: sie erfand das "kleine Schwarze", das berühmte Chanel-Kostüm und den Duft Chanel No.5. Heute noch gilt sie als eines der größten Stilvorbilder.

Die 20 größten Stilikonen

In den 30er-Jahren gelang Marlene Dietrich der Durchbruch in Hollywood. Als eine der wenigen Frauen dieser Zeit trug sie maskuline Kleidung, Hosenanzüge, Frack und Zylinder. Weite Männerhosen mit Bügelfalte werden heute noch nach ihr als "Marlenehosen" bezeichnet. Sie ist für die Vereinigung von Maskulinität und verführerischer Weiblichkeit bekannt gewesen.

Die 20 größten Stilikonen

Ganz anders als ihre Kolleginnen wurde Audrey Hepburn durch ihre natürliche Anmut bekannt. In "Frühstück bei Tiffany's" trug sie das berühmte schwarze Givenchy-Kleid zu Seidenhandschuhen und Diamanten, mit dem sie den Look der eleganten Lady der 50er und 60er Jahre prägte.

Die 20 größten Stilikonen

Als die Erfinderin von "Size Zero" galt sie als Schönheitsideal der "Swinging Sixties". Extrem getuschte Wimpern sind heute noch ein Beauty-Trend der unvergänglich bleibt.

Die 20 größten Stilikonen

Sofia Loren stand zu ihren Kurven und betonte ihre Weiblichkeit. Die schöne Italienerin galt als Filmdiva und Männerverführerin und posierte als eines der ersten Models für den berühmten Pirelli-Kalender.

Die 20 größten Stilikonen

Mit sinnlichen, roten Lippen, ihrem berühmten Schonheitsfleck, wasserstoffblonden Haaren und ihrem weißen Neckholder-Kleid wurde Marilyn Monroe zum Sexsymbol der 50er-Jahre. Mit ihrem einzigartigen Look, der bis heute noch kopiert wird, erfüllte sie das Klischee des verführerischen Vamps.

Die 20 größten Stilikonen

Mit ihrem jungen und unabhängigen Modestil beeinflußte Jackie Kennedy die Mode der Nachrkiegszeit. Ihr Markenzeichen waren hoch toupierte Haare, eine dreireihgie Perlenkette, dunkle Sonnenbrillen, gerade geschnittene Kostüme und die so genannten "Pillbox"-Hütchen die sie auf dem Hinterkopf trug.

Die 20 größten Stilikonen

Blonde Wallemähne, sinnliche Lippen und unschuldiger Blick: Brgitte Bardot prägte mit ihrem Look eine ganze Ära. Ihre Outfits wirkten immer unkompliziert und so als hätte sie sich keine großartigen Gedanken darüber gemacht.

Die 20 größten Stilikonen

Mit ihrem aristokratischen und kühlen Auftreten, makelloser Schönheit und subtilem Sex-Appeal schaffte es Grace Kelly in den 50er-Jahren zum Schönheitsideal zu werden. Nach ihr wurde auch die "Kelly Bag" von Hermès benannt - ihr liebstes Accessoire.

Die 20 größten Stilikonen

Monacos Fürstin Charlene Wittstock wird die gleiche Anmut und Eleganz nachgesagt wie Grace Kelly. Sie gilt als ihre Nachfolgerin und neue Stilikone.

Die 20 größten Stilikonen

Vivienne Westwood gilt als eine der größten Modeschöpferinnen weltweit. Ihre Mode sticht durch Individualität und ethnische Einflüsse heraus. Schottischen Karos bleibt sie bis heute noch treu und gilt als die "Queen of Punk".

Die 20 größten Stilikonen

Madonna provozierte in den 80er-Jahren mit ihren Looks. Der von Jean Paul Gaultier designte Büstenhalter, den Madonna 1992 trug, ist legendär.

Die 20 größten Stilikonen

Kate Moss definierte den Begriff "Boho-Style" - ihre Looks sind eine Mischung aus Hippie und glamourösem Rock-Chic, die sie in den 90er-Jahren zur Modeikone machten.

Die 20 größten Stilikonen

Als Carrie Bradshaw in "Sex and the City" wurde Sarah Jessica Parker zur Stilikone einer neuen Ära. Sie machte den Stilbruch zum Trend und gilt als größtes Fashion-Vorbild.

Die 20 größten Stilikonen

Gwen Stefani erfand mit ihren rockigen Looks einen eigenen Stil. Sie kombiniert punkige und maskuline Mode mit weiblichen Details und bleibt ihrem Look mit platinblondem Haar und roten Lippen seit Jahren treu.

Die 20 größten Stilikonen

Die mächtigste Frau der Modewelt,US-Vogue Chefin Anna Wintour, bestimmt welche Trends in sind und welche Schnee von gestern. Mit ihren damenhaften aber stilvollen Looks inspiriert sie und gilt als Stilvorbild für Frauen ihren Alters.

Die 20 größten Stilikonen

Victoria Beckham gilt als Fashionista der heutigen Zeit. Ohne 14cm-Killer-Heels und Sonnenbrille verlässt sie nicht das Haus. Mit ihrer eigenen Modekollektion schaffte sie es zu Ansehen in der weltweiten Modebranche.

Die 20 größten Stilikonen

Dita von Teese macht den "Bourlesque-Look" zum Trend. Porzellanähnliche Haut, rote Lippen und schwarze Glamour-Wellen zeichnen ihren Stil aus.

Die 20 größten Stilikonen

Herzogin Kate gilt seit ihrer Hochzeit als Stilikone. Ihre Outfits: klassisch aber figurbetont und vor allem heiß begehrt. Ihre eleganten Looks werden kopiert und legen Online-Shops lahm. Zu ihrem Lieblingsdesigner zählt der verstorbene Alexander McQueen.

Die 20 größten Stilikonen

Model Agyness Deyn wurde mit ihrem "Brit Chic" zur Stilikone. Ihr Markenzeichen waren lange Zeit kurze platinblonde Haare. Ihr Punk-Look machte sie zur wahren Fashionista.

1 / 20

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden