"Die meisten Frauen sind schlecht gekleidet"

Barbara Hulanicki

"Die meisten Frauen sind schlecht gekleidet"

Die bekannte Designerin aus den 60ern findet die Mode heutzutage langweilig.

In Fashion-Kreisen ist sie eine Legende und hat schon Stars wie Twiggy und Jennifer Lopez eingekleidet. Die Designerin Barbara Hulanicki beeinflusste die Mode-Welt mit ihrem Laben "Biba" nachhaltig und ist enttäuscht, was heutzutage daraus geworden ist. Moderne Frauen seien schlecht gekleidet, weil sie glauben. immer den neuesten Trends folgen zu müssen - und das lässt sie alle gleich aussehen.

"Das Interesse an Mode ist zu hoch und das führt dazu, dass sich Frauen weniger gut kleiden", meint Barbara Hulanicki. "Ich denke, Leute machen sich zu viel Gedanken darüber, was modern ist. Frauen haben so langweilige Outfits, weil sie immer glauben, der Mode folgen zu müssen," kritisiert sie die Entwicklung der Mode-Gesellschaft weiter.

Das Problem liegt aber auch daran, dass es in unserer Zeit immer schwieriger wird, mit seinem Outfit aus der breiten Masse herauszustechen, weil fast alle Shops ähnliche Kleidung verkaufen. "Es ist sehr schwer zu wissen, was man anziehen soll. Darum trage ich immer schwarz", erzählt die 77-jährige Designerin von ihrer Lösung des Problems.