Das nächste Dessous-Engerl packt aus

Diät-Druck bei Victoria’s Secret

Das nächste Dessous-Engerl packt aus

Nach Erin Heatherton gibt nun Alessandra Ambrosio zu: Der Engerl-Job ist alles andere als ein Zuckerschlecken. 

Vor über 10 Jahren wurden dem brasilianische Topmodel Alessandra Ambrosio die Dessous-Flügel verliehen. 2005 lief sie zum ersten Mal für den amerikanischen Unterwäsche-Riesen Victoria's Secret. Im Jahr 2008 feierte sie nur drei Monate nach der Geburt ihres ersten Kindes ein fulminantes Runway-Comeback. Doch der Weg zurück zum Laufsteg-Body war kein leichter. Jeden Tag stand Fitness am Plan und die Kalorienzufuhr wurde auf 1200kcal beschränkt. Die Menüs mit dem erlaubten Kalorienwerten wurden ihr nachhause zugestellt. Im Interview mit "The Edit" gab sie zu, dass sie das kein weiteres Mal auf sich nehmen würde. 

"Die Zeit vor der Show ist wahnsinnig stressig. Es lastet sehr viel Druck auf uns. Nicht nur hinsichtlich unserer Figur – die Energie wird dir ausgesaugt. Darum gehe ich danach am liebsten die ganze Nacht tanzen." Haben die Models die Show hinter sich gebracht, ist erstmal wieder Nahrungsaufnahme angesagt: "Ja, danach feiern wir eine Pizza-Party und stoßen mit einem Drink an." 

Vor der Show steht Eis mit Sicherheit nicht auf Alessandras Speiseplan

 

Ein von @alessandraambrosio gepostetes Foto am

Diät-Druck
Letzte Woche sorgte ein  Geständnis von Alessandras Ex-Kollegin Erin Heatherton  für Schlagzeilen. Das ehemalige Victoria's Secret Model erzählte, dass sie ihre Zeit als Dessous-Engerl in die Depression trieb.