Conchita Wurst:

Shooting mit Lagerfeld

Conchita Wurst: "Oh Gott, ich liebe Karl!"

Österreich Song-Contest-Gewinnerin Conchita Wurst entwickelt sich zur Modeikone: Nachdem sie vor einem Monat für Jean Paul Gaultier über den Haute-Couture-Laufsteg geschritten war, veröffentlicht das amerikanische CR Fashion Book in seiner neuen Ausgabe unter dem Titel "The New Normal" ein Fotoshooting, das die Dragqueen mit Stardesigner Karl Lagerfeld absolviert hat - zum Teil in Strapsen.

 "Oh Gott, ich liebe Karl!" - schwärmt Conchita über die Zusammenarbeit mit Kaiser Lagerfeld. Man habe viel gemeinsam gelacht. In Cannes hatte Conchita Carine Roitfeld, die Herausgeberin des CR Fashion Books, getroffen. Diese brachte Lagerfeld und die bärtige Lady aus Österreich bereits eine Woche später in Paris für die Fotosession zusammen.

20er-Jahre Shooting
Dabei posierte Conchita gemeinsam mit dem schwangeren Modell Ashleigh Good - mal im 20er-Jahre-Stil und mal erstaunlich stoffarm. Sie habe kein Problem damit, in Strapsen und mit nacktem Oberkörper fotografiert zu werden, versichert Wurst: "Ich bin eine Freundin der körperbetonten Kleidung. Aber es ist natürlich eine sehr abgespeckte Variante der Frau Wurst." Dabei habe sie auf die Profis vor Ort vertraut: "Da war ja eine Armada an Topstylisten."

Playboy-Fotos?
Auf "Playboy"-Fotos von Conchita Wurst müssen Interessierte bei aller Offenheit aber wohl noch lange warten: "Ich glaube nicht, dass ich es machen würde. Und ich glaube nicht, dass die Leser per se eine Freude damit hätten, wenn ich im Playboy wäre."

In der Frage, welchen der beiden Designer - Lagerfeld oder Gaultier - sie persönlich bevorzuge, zeigt sich Wurst diplomatisch: "Da könnte ich mich gar nicht festlegen. Was gut ist gut. Stilistisch sind sie gar nicht so weit voneinander entfernt." Und eines gelte für beide: "Das sind alles zutiefst sympathische Menschen."

Conchita Wurst © https://www.facebook.com/ConchitaWurst

Foto: Facebook Conchita Wurst

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden