Daran starb Karl Lagerfeld

Tod mit 85 Jahren

Daran starb Karl Lagerfeld

 Der deutsche Modedesigner Karl Lagerfeld ist gestorben, berichteten am Dienstag mehrere französische Medien. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge habe eine dem Modekonzern Chanel nahestehende Quelle das Ableben des "Modezaren" mittlerweile bestätigt.

Eine Person im Umfeld des Modehauses Chanel bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht des französischen Magazins "Paris Match", so Reuters. Der 85-Jährige war bereits auf der Chanel-Modenschau in Paris im Jänner nicht aufgetreten, was Spekulationen über seinen Gesundheitszustand ausgelöst hatte. Bei Chanel, wo Lagerfeld über viele Jahre als Kreativdirektor fungierte, war zunächst aber niemand für eine offizielle Stellungnahme zu erreichen.

Krebserkrankung

"Paris Match" zufolge sei der Designer am Montagabend wegen eines medizinischen Notfalls in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Dienstagfrüh sei er verstorben. Wie das Magazin weiter berichtet, soll der Modezar an Bauchspeicheldrüsenkrebs gelitten haben.

Spekulationen

Die Fans seiner Chanel-Kreationen machten sich bereits seit einigen Wochen große Sorgen um Karl Lagerfeld.  Der 85-Jährige war bereits auf der Chanel-Modenschau in Paris im Jänner nicht aufgetreten, was Spekulationen über seinen Gesundheitszustand ausgelöst hatte.

Blieb Chanel-Schauen fern

Lagerfeld sei müde gewesen, lautete das offizielle Statement von Chanel. Danach schickte er noch eine Videobotschaft, um Entwarnung zu geben, doch alle machten sich noch mehr Sorgen, denn Karl wirkte eingefallen und angestrengt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum