2. Tag: Berlin Fashion Week H/W 10

Herbst/Winter Mode

2. Tag: Berlin Fashion Week H/W 10

CUSTO Barcelona, Rena Lange, PerredSchaad: Bilder der Fashionshows!

Vom 20. - 23. Januar 2010 präsentiert die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin eine spannende Auswahl an Designern.

Donnerstag, 21. Jänner
CUSTO Barcelona wählten Edelsteine und Juwelen als Ausgangspunkt für ihre bunte, leuchtende und fröhliche Kollektion, die durch eine aufwendige technische Verarbeitung besticht. Die Kollektion entspricht dem Chic der sinnlichen, intelligenten und unangepassten aber auch romantischen Frau, die ihre sexy Ausstrahlung pflegt ohne sich einengen zu lassen. Mit einem großen technischen Aufwand wurden die Kleidungsstücke mit mehrfarbigen Schmucksteinen besetzt, mit großflächigen Stickereien oder thermofixierten Glitzerapplikationen versehen und mit Einschnitten und Patchwork verziert.


Bild: (c) EPA

PerretSchaad hebt in der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion Ausstrahlung und Gegensätze hervor. Ihre Vorliebe für feine, natürliche Materialien lässt sich nicht verbergen und das Interesse an handwerklichen und industriellen Veredelungsverfahren ist hoch. So werden Wollstoffe partiell mit Silikon bedruckt und wirken dadurch glänzend und strukturverändert. Gefilzte Wolle und Seide ergeben, gekonnt verarbeitet skulpturale Formen.


Bild: (c) DAN and CORINA LECCA (2)

RENA LANGE kreiert luxuriöse Prêt-à-Porter Kollektionen für ein internationales Klientel, das Qualität und Perfektion erwartet. Feminine Eleganz und Raffinesse sind die kreativen Komponenten der Kollektion.
Der Fokus von Design Director Julian Neale richtet sich auf die konsequente Entwicklung eines zeitgemäßen Produktes, das von dem Bedürfnis und dem Lebensstil der Kunden inspiriert ist und zugleich die Philosophie von modernem Design und Stil kommuniziert.
Dieses Konzept dürfte beim ersten Mal bei der MBFWB aufgegangen sein. Die Promiladies aus Berlin waren von den Drapierungen und einfallsreichen Schnitten begeistert. Die Farben neben Schwarz und Weiß: Lila und die Trendfarbe auch bei anderen Labels: Kirschtimatenrot. Weitere Hingucker: Overknees und rotes Paisley.
Rena Lange in Wien: Spiegelgasse 11, 1.Bezirk

Als Andrea Karg begann, Mode aus Cashmere zu designen, fand sich das Material allenfalls in unförmigen V-Neck-Pullis. Mit ihrem Label Allude sollte sich dies radikal ändern.

Allude - Schick auf der Fashion Week

Bei der Berliner Fashion Week zeigt die Designerin einmal mehr, wie feminin Strick sein kann. Rot und schwarz sind die Farben, mit denen Frau beeindrucken kann. Die zarten Kleider und Röcke tragen Details wie Rosen-ähnliche Musterungen und sind hauchdünn, sodass sie die Figur umschmeicheln, statt aufzutragen. Breite Taillengürtel peppen die Outfits auf.
Eingewickelt Riesengroß im Gegensatz dazu die Strick-Tücher, die fast wie den Beduinen um Kopf und Hals gewickelt werden. Sie wirken dennoch nicht auffälliger als die lässigen Strickwesten, die extralang sind und zum Kuscheln einladen.
Zerfranst Wo kein lockerer Rollkragen den Hals bedeckt, wickelte Andrea Karg den Models Fransenschals um, die keinen Anfang und kein Ende zu haben scheinen und hängt noch ein paar Fransen an die Ohren. Frieren ausgeschlossen.

Hier geht's zum 1. Tag: Berlin Fashion Week H/W 10

Infos
Mercedes-Benz Fashion Week Berlin
20. - 23.01. 2010
www.mercedes-benzfashionweek.com