Kylie Minogue zeigt ihr Botox-Lächeln

Eingefroren

Kylie Minogue zeigt ihr Botox-Lächeln

Mehr Lachen geht nicht: die Sängerin kann mit Botox-Unterspritzungen einfach nicht aufhören.

Starres Gesicht
Die Sängerin betonte stets, dass sie seit Längerem mit den Botox-Injektionen aufgehört habe. Ihre permanent hochgezogene rechte Augenbraue, aufgepolsterte Wangen und volle Lippen, mit denen jegliche Gesichtsmimik unmöglich ist, sind das Resultat ihres Botox-Wahns. Doch auch auf neuesten Bildern zeigt sich Kylie Minogue immer noch mit versteinerter Miene und einem leichten Grinser, der wohl ein Lächeln andeuten sollte? Kein einziges Fältchen ist zu bemerken.

'Ich habe Falten'
Der englischen Zeitung „ The Daily Mail“ erzählte sie letztes Jahr in einem Interview noch: „Ich war immer ehrlich damit, dass ich Botox benutzt habe, aber jetzt mache ich das nicht mehr. Ich komme dem Zeug nicht mal nahe. Ich habe Falten. Man kann die Falten ganz deutlich auf meinem Gesicht sehen“. Ganz deutlich zu sehen ist auf Kylie Mingoues Gesicht außer einer puppenartigen Porzellan-Maske und einem einegefrorenen Botox-Lächeln nichts.

OP-Sucht
Scheint ganz so, als könnte sie die Finger weiterhin nicht von den Injektionen lassen. Damit ist die australische Sängerin nicht alleine – die Sucht nach Beauty-OPs teilt auch Schauspielerin Megan Fox mit ihr, die mittlerweile leider nicht mehr wieder zu erkennen ist..

Diashow: Die Transformation der Megan Fox

Die Transformation der Megan Fox

×

    Diashow: Stars in der Botox-Falle

    Stars in der Botox-Falle

    ×