Kate wachsen erste graue Haare

Herzogin Perfekt?

Kate wachsen erste graue Haare

Eigentlich strahlt Herzogin Kate (31)  bei jedem öffentlichen Auftritt mit ihrer Schönheit. Selbst kurz nach der Geburt war sie immer top gestylt. Doch nun scheint auch sie der Baby-Stress eingeholt zu haben. Denn neuerdings blitzen bei der schönen Kate erste graue Strähnen durch die brünette Mähne!

Für etliche britische Passanten schien es zunächst wie ein Traum, als sie Herzogin Kate und Prinz William (31) hautnah an einer Londoner U-Bahn-Station erlebten. Und auch wenn die beiden wie immer ein wunderschönes Paar abgaben, fiel doch auf, dass vor allem Kate ziemlich geschafft von den Turbulenzen des Mama-Seins ist. Sie wirkte müde und erschöpft und offensichtlich verzichtet sie momentan sogar darauf, sich die Haare zu färben. Denn bei genauerem Hinsehen konnte man bei Kate einen deutlichen grauen Haar-Ansatz entdecken! Wer dabei an reine Nachlässigkeit denkt, irrt, denn naheliegender ist, dass Kate einfach Rücksicht auf die Gesundheit von Prinz George nimmt. Schließlich ist es wissenschaftlich bewiesen, dass es nicht unbedingt gut für ein Baby ist, wenn dessen Mama sich während des Stillens die Haare färbt.

Diashow Kate & William: Zurück zu ihren royalen Pflichten

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

Kate & William beim Poppy Day in London

Zum Glück hat sich Herzogin Kate doch für eine Nanny für ihr süßes Söhnchen George entschieden, denn sonst bekämen wir die Neo-Mama bestimmt nicht so oft zu Gesicht. Doch bald vier Monate nach der Geburt des kleinen Buben haben die stolzen Eltern ihre royalen Pflichten wieder aufgenommen. Beim Poppy Day in London schüttelte sie nicht nur viele Hände, sondern machte auch eine kleine Spritztour im 1960s Routemaster Bus - und sah dabei natürlich wieder blendend aus.

1 / 19

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden