Dellen-Alarm bei den Stars

Cellulite

Dellen-Alarm bei den Stars

Nicht nur wir! Auch Stars wie Paris Hilton und Sharon Stone haben mit Orangenhaut zu kämpfen.

Spätestens im Sommer und mit knappen Bikinis lassen sich die Dellen an Oberschenkeln und Po nicht mehr kaschieren. Auch Stars wie Mischa Barton und Pamela Anderson kennen das Problem.

Diashow: Auch Stars haben Cellulite

Auch Stars haben Cellulite

×

    Entstehung von Orangenhaut
    Frauen neigen zu Cellulite, weil ihr Bindegewebe extrem dehnbar ist (wichtig für Schwangerschaften). Durch die parallel verlaufenden Bindegewebsfasern können sich pralle Fettzellen durchdrücken, wodurch unschöne Knubbel, eben die Orangenhaut entsteht. Auch junge und dünne Frauen wie Paris Hilton oder Sophie Monk können an Cellulite leiden. Schuld daran ist schwaches Bindegewebe.

    Dellen den Kampf ansagen
    Neben Wechselduschen und Körperpeelings kann man vor allem mit Massagen der Cellulite den Kampf ansagen. Durch Massagen wird die Durchblutung und der Fettstoffwechsel angeregt. Besonders wirksam sind Massagen in Kombination mit effektiven und hochkonzentrierten Anti-Cellulite Cremes.

    7 Wahrheiten über Cellulite 1/7
    1. Viel massieren hilft viel
    Bei schwachem Bindegewebe hilft vor allem eins: die Durchblutung anzukurbeln. Massieren Sie konsequent und täglich (!) Ihre Problemzonen. Wenn es schnell gehen muss: Mit Meersalz peelen, abwaschen, kalt gepresstes Olivenöl einmassieren, kurz mit Folie umwickeln und schon ist die Haut stundenlang glatter.