''Buccal Fat Removal'': Experten warnen vor Beauty-OP à la Bella Hadid

Trend im Netz

''Buccal Fat Removal'': Experten warnen vor Beauty-OP à la Bella Hadid

Teilen

Immer mehr Frauen Anfang 20 entscheiden sich für ein ''Buccal Fat Removal'' für schmale Wangen. Ein Eingriff birgt jedoch Risiken für Gesundheit und Aussehen.

Beauty-Trends kommen und gehen, aber hohe Wangenknochen und klar definierte Konturen gelten seit Jahren als Schönheitsideal. Aus diesem Grund rückt der operative Eingriff "Buccal Fat Removal“ vor allem unter jungen Frauen immer mehr in den Fokus. Jedoch ist die Schönheits-OP auch sehr umstritten. 

Was ist ein Buccal Fat Removal? 

Ein Gesicht, das wie geschnitzt aussieht, mit definierter Kieferpartie und wie eingesogen wirkenden Wangen: Genau das erhoffen sich Menschen, die beim Schönheitschirurgen ein sogenanntes Buccal Fat Removal vornehmen lassen. Bei einem solchen Eingriff wird ein kleines Fettpolster aus beiden Wangen geschnitten. Ziel des Eingriffs ist eine deutliche Verschmälerung und Definierung des Gesichts. Dank prominenten Supermodels sowie der Social-Media-Plattform TikTok wird der Eingriff immer beliebter.

Ein Buccal Fat Removal findet meist unter einer örtlichen Betäubung oder einer Kurznarkose statt. Der Eingriff wird als risikoarm beschrieben. Doch Experten warnen eindrücklich davor.

Laut Experten ein "fürchterlicher Trend"

"Man sollte junge Menschen unbedingt davon abhalten, das zu tun", warnt der deutsche Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie Detlev Hebebrand. Etwa zehn Mal hat Hebebrand bisher selbst ein Buccal Fat Removal vorgenommen. Doch die Nachfrage steige an, beobachtet er - "insbesondere bei Menschen zwischen 20 und 25". Für den Mediziner ein "fürchterlicher Trend, denn viele Patienten in diesem Alter können die langfristigen Folgen nicht absehen".

Bella Hadid

Bella Hadid

© Getty Images
× Bella Hadid

Warum ist das Buccal Fat Removal so umstritten?

Zwar sei eine Bichektomie - so der deutsche Name - ein relativ simpler Eingriff, der lediglich eine halbe Stunde dauere und den man "gut unter lokaler Betäubung" durchführen könne. Probleme könnten aber Jahre danach auftreten, wenn die Hautspannung abnehme: "Man erzeugt so im Grunde ein hageres Antlitz. Zu einer gewissen Zeit ist das schön, später kann so ein Gesicht aber stark vorgealtert aussehen", erläutert der Mediziner.

Zoë Kravitz 

Zoë Kravitz 

© Getty Images
× Zoë Kravitz 

Gefährliche Verbreitung im Netz

Davon erfahren TikTok-Nutzer, die Videos mit dem Hashtag "#buccalfatremoval" bereits 183 Millionen Mal angesehen haben, allerdings nichts. Auf der Plattform kursieren stattdessen unzählige Vorher-Nachher-Vergleiche von jungen Frauen, die zumeist gleich mehrere Gesichts-OPs hinter sich haben.

Chrissy Teigen

Chrissy Teigen

© Getty Images
× Chrissy Teigen

In anderen Clips sind Prominente wie das Model Bella Hadid (26) oder Schauspielerin Zoë Kravitz (34) zu sehen, deren Wangenknochen wie modelliert aussehen. Einen solchen Eingriff eingestanden hat aber bisher nur eine bekannte Schönheit. "Ja, ich habe es getan, na und?", erklärte das Model Chrissy Teigen 2021 bei Instagram. Die Kosten liegen laut Hebebrand zwischen 1.800 und 2.500 Euro. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo