Die 5 No-Gos bei der Kosmetikerin

Was Sie NICHT tun sollten

Die 5 No-Gos bei der Kosmetikerin

Der Besuch bei der Kosmetikerin ist für die meisten Frauen ein Highlight, das man sich nur ab und an gönnt. Dabei würde unsere Schönheit von einem häufigen Besuch fast so gut profitieren wie unser Haar nach einem Friseurbesuch. Die Haut wird gereinigt, der Körper kann sich entspannen und man fühlt sich danach wie neugeboren.

Um den Besuch bei ihrer Kosmetikerin so angenehm wie möglich zu machen, sollte man sich an einige Regeln halten. Damit nicht nur sie eine angenehme Behandlung bekommen, sondern auch die Kosmetikerin weiterhin gerne für sie da ist. Egal ob Maniküre, Pediküre, Waxing oder Gesichtspflege, man sollte auf einige Sachen vor dem Kosmetikbesuch achten, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten und zu einem Horror-Kunden zu mutieren. Hier nun die 5 No-Gos:

5 No-Gos bei der Kosmetikerin 1/5

Ungeduscht zum Waxing!

Egal um welche Körperpartie es sich handelt, man sollte immer frisch geduscht zur Haarentfernung gehen. Die Kosmetikerin kommt ihnen sehr nahe und nimmt alle Körpergerüche war. Also nicht gleich nach dem Spinning-Kurs zum Intim- oder Achsel-Waxing.

Mit dreckigen Nägeln zur Maniküre

Das kann nicht nur für Sie unangenehm sein, sondern auch für Ihre Kosmetikerin. Vor dem Manikür-Termin also immer Hände und Nägel reinigen, dann kann die Behandlung auch gleich los gehen.

Mit Käsefüßen zur Pediküre

Höchst unangenehm für eine Kosmetikerin und peinlich für Sie sind Käsefüße. Vor dem Besuch also immer Füße waschen und wenn nötig zum Fuß-Deo greifen, so vermeiden Sie unangenehme Gerüche und Ihre Kosmetikerin wird es Ihnen danken.

Mit zu viel Make-up zur Gesichtsbehandlung

Zwar kein großes Missgeschick aber dennoch ärgerlich. Wenn Sie einen Termin zur Gesichtsbehandlung haben, sollten Sie dort mit gar keinem oder wenig Make-up auftauchen. Sie können dann gleich mit der Behandlung anfangen und weder Sie noch Ihre Kosmetikerin müssen warten.

Mit ungeputzten Ohren zum Friseur

Sie merken zwar nichts davon, aber die Friseurin hat es die ganze Zeit im Blick. Dreckige Ohren sind nicht nur unappetitlich, sondern zeugen auch von mangelnder Körperhygiene und das wollen Sie auf keinen Fall ausstrahlen. Also vor jedem Besuch immer die Ohren putzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum