20 Fragen zum Thema Haut-Pflege im Herbst

Give me more!

20 Fragen zum Thema Haut-Pflege im Herbst

Der Herbst mit seinen stürmischen und kurzen Tagen ist die schönste Zeit, um sich seiner Schönheit zu widmen. Mit Masken, Peelings und zart duftenden Cremen pflegen Sie sich streichelzart. Und das von Kopf bis Fuß!

Gesichtsmasken
1. Ist es egal welche Maske man verwendet?

Nein. Sie sollten die Gesichtsmaske Ihrem Hauttyp anpassen. Für trockene Haut eine nährende verwenden, für normale Haut eine Feuchtigkeitsmaske und für Mischhaut eine reinigende.

Produkte: „Marshmallow Mask“ mit Kakaobutter für trockene Haut. Um 47 Euro von Kenzoki. Porenverfeinerndes Peeling-Treatment von Estée Lauder um 63,50 Euro.

Sanfte Reinigung
2. Kann man einem Reinigungsprodukt treu bleiben?

Nein. Denn die Haut verändert sich durch Witterungswechsel oder durch hormonelle Umstellungen. Deshalb ist es wichtig, auch die Reinigungsprodukte auf den Hauttyp abzustimmen. Bei normaler bis trockener Haut sollte man zu Reinigungsmilch greifen. Mischhaut fühlt sich mit Waschgel viel wohler!

Power-Kur
3. Mein Teint wirkt fahl – was hilft?

Eine Mikrodermabrasion beim Hautarzt verhilft langfristig zu einem Strahle-Teint. Einen vorübergehenden Soforteffekt erzielen Sie mit Cremen, die Schimmerpigmente enthalten (z.B. „Skin Vivo“ von Biotherm).

Gute Nacht
4. Warum braucht die Haut spezielle Nachtpflege?

Da erwiesenermaßen über Nacht die Regeneration der Haut auf Hochtouren läuft und die Schäden des Tages repariert. Und dabei sollte man sie mit einer passenden Pflege unterstützen!

Produkte: „Advanced“ Nightrepair-Serum von Estée Lauder um 92 Euro.

Wake-Up-Call
5. Kann man morgendliche Knitterfältchen wegzaubern?

Ja. Gurken spenden ganz intensiv Feuchtigkeit und glätten die Haut. Einfach dünne Scheibchen für zehn Minuten auf die eingecremte Haut auflegen. So kann sich Ihre Haut perfekt „entfalten“.

Produkte: Intensiv Feuchtigkeit spendende und glättende Lotion von Clarins um 32 Euro.

Erhellt
6. Kann man Pigmentflecken wegpflegen?

Jein. Für leichte Sonnenschäden gibt es jetzt spezielle Pflegeserien (z.B. von Aveda oder Shiseido), die sichtbare Pigmentveränderungen aufhellen können. Bei starken Pigmentstörungen empfiehlt sich ein Besuch beim Hautarzt. Der wird die weitere Behandlung (Peelings, Laser, etc.) dann mit Ihnen entscheiden.

In Deckung
7. Gibt es Make-Ups, die Hautverfärbungen abdecken, ohne maskenhaft zu wirken?

Ja. Die neuen Foundations überzeugen durch eine besonders luftige Konsistenz. Ohne dabei auf Pflege und Schutz vor Umwelteinflüssen zu verzichten. Und gleichzeitig verleihen Sie einen ebenmäßigen Teint!

Produkt: „Even Better“ von Clinique gleicht um 29,50 Euro Hautverfärbungen aus, hat Inhaltsstoffe, die sie nachhaltig mindern.

Tea-Time
8. Was hilft gegen dunkle Augenringe?

Dunkle Augenringe entlarven Sie als Partylöwin oder Workaholic. Auf jeden Fall sollten Sie es mit mehr Schlaf versuchen. Eine Woche lang acht Stunden pro Nacht helfen sicher. Für den Soforteffekt aus der Küche helfen in kaltem Kamillentee getränkte Watte-Pads. Auf die Augen gelegt stärken Sie den Bereich um die Augen und ziehen die Blutgefäße zusammen.

Produkt: „Gin Zing“-Augenpflege mit Coffein von Origins um 34 Euro.

Schutzschild
9. Braucht man auch im Winter Sonnenschutz?

Ja! Aber nicht die Sonnencreme vom Sommer weiterverwenden, da diese zu wenig Pflege für die kalte Jahreszeit beinhaltet. Lieber eine reichhaltige Tagespflege mit Schutzfaktor verwenden.

Zauberei
10. Wie kann man Hautrötungen kaschieren?

Hautrötungen kann man am Besten mit einem grünen Cocnealer kaschieren...

Produkte: Kaschierende Tagespflege gegen Rötungen von Eucerin um 20,90 Euro.

So dark
11. Wie unterstreicht man den Schneewittchenteint?

In diesem Winter besonders konträr! Lackieren Sie Ihre Fingernägel in den angesagten, dunklen Rot-, Schwarz- oder Grau-Nuancen. Dazu ganz dunkelrote Lippen und Sie wirken unwiderstehlich!

Produkte: „Rouge Allure“-Lipstick in „Clandestine“ von Chanel um 30 Euro, M.A.C.-Nagellack in „Dark Delicious“ um 12 Euro.

So glatt
12. Kann mann gerillte Nägel glätten?

Ja. Dazu gibt es spezielle Polierfeilen mit drei verschiedenen Oberflächen. Polieren Sie mit jeder Oberfläche, bis sie eine ebenmäßige Nagelplatte haben. Aber nur zweimal im Monat, da Sie sonst die Nägel beschädigen könnten.

Badewonnen
13. Wie verhindere ich Nagelsplittern?

Nägel immer nach dem Baden schneiden. So splittern Sie bei der Maniküre nicht.

Samtpfötchen
14 Wie pflege ich raue Winterhände zart?

Gerade unsere Hände sind jeder Witterung schutzlos ausgesetzt und benötigen daher eine extra Portion Aufmerksamkeit. Verwenden Sie tagsüber eine Handcreme mit UV-Schutz und cremen Sie die Hände nach jedem Waschen damit ein. Bei sehr rauen Händen tragen Sie über Nacht eine reichhaltige Creme auf und ziehen dünne Baumwollhandschuhe darüber.

Produkte: Handcreme mit UV-Schutz von Louis Widmer um 6,90 Euro. Nährendes Peeling für die Hände von Alessandro um 9,95 Euro.

Seidenzart
15. Gibt es ein einfaches Hausmittel gegen rissige Fersen?

Ja. Vermischen Sie drei Esslöffel Meersalz mit einer Tasse Mandelöl. Etwas Wasser hinzufügen, bis Sie eine breiige Paste erhalten. Damit massieren Sie Ihre Füße ordentlich ein. Danach in Frischhaltefolie wickeln und Socken überziehen. Nehmen Sie den Wickel nach etwa zwei Stunden ab und spülen die Füße mit lauwarmem Wasser ab. Zum Abschluss mit einer reichhaltigen Fußcreme einmassieren. So zart!

Gestrafft
16. Gibt es Körperpflege für sehr reife Haut?

Ja. Da die Haut mit dem Alter dünner und trockener wird, können sich sogenannte Knitterfältchen bilden. Die gleichen Sie am besten mit einer reichhaltigen Körperpflege aus, die spezielle Anti-Aging-Inhaltsstoffe (z.B. Q10) hat. So ist Ihre Haut optimal genährt und präsentiert sich jugendlicher.

Produkt: „Beautyful Age“-Körperpflege von Nivea um 6,99 Euro mit Granatapfel-Extrakt, Soja und Q10.

So sexy
17. Brauchen Hals & Dekolleté spezielle Pflege?

Ja. Am Hals und an den Händen erkennt man das wahre Alter einer Frau. Da diese Partien stärker der Sonne ausgesetzt sind. Beziehen Sie daher von Anfang an Hals und Dekolleté in Ihre Gesichtspflege mit ein. Bis etwa vierzig reicht es, normale Feuchtigkeitslotion zu verwenden. Danach können Sie zu reichhaltigeren Cremen greifen!

Produkt: Nährende und straffende Pflege für Hals und Dekolleté von Guerlain um 295,50 Euro.

Relax
18 Die Haut wird im Winter trockener und reagiert mit Juckreiz?

Um empfindliche Haut zur beruhigen verwenden Sie am Besten ein ganz mildes Duschgel aus der Apotheke und verwenden nur lauwarmes Wasser. Die noch etwas feuchte Haut mit einer reparierenden Bodylotion (z.B. von Garnier) eincremen.

Bronze it
19. Wie wird der Selbstbräuner gleichmässig?

Machen Sie während dem Duschen ein Bodypeeling, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Dann Ellbogen, Knie und Knöchel mit Feuchtigkeitslotion eincremen und erst danach gleichmäßig den Selbstbräuner auftragen.

Produkte: Bodypeeling von Kiehl’s, 29,50 Euro.

Schön fest
20. Soll man Cellulite-Produkte auch im Winter anwenden?

Ja. Denn nur so sind Sie im Sommer sofort wieder schlank und straff. Einfach bikinifit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum