Lippen

Lust auf volle Lippen

Lippen vergrößern lassen: Was man wissen sollte

7 spannende Facts zur Lippenkorrektur. 

Dank innovativer Filler und Techniken lassen sich Lippen mittlerweile risikoarm und sehr natürlich optimieren. Dr. Daniela Rieder (FÄ für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie) und Dr. Jennifer Kager (FA für Allgemeinchirurgie), klären rund um das trendige Prozedere auf.  

❯ Material-Check
Meist kommt Hyaluronsäure als Filler zum Einsatz, da diese gut verträglich ist und natürlich im Körper vorkommt. Mit Hyaluronsäure kann sowohl die Kontur als auch das Lippenvolumen betont werden. Beim sogenannten „Lip Flip“ erfolgt die Behandlung mit Botox – dieses wird im mittleren Bereich der Oberlippe injiziert, um die Lippe minimal umzustülpen. Von ­Eigenfett-Unterspritzungen ist eher abzuraten, da die Ergebnisse unvorhersehbar sind und der Prozess deutlich aufwendiger ist. 

 ❯ Was schön ist
Der Trend geht ganz klar weg von Schlauchbootlippen. Die Dosis der Unterspritzung sollte grundsätzlich gering gehalten werden und das Verhältnis von Ober- und Unterlippe sollte in einer guten Balance sein. Neben dem Lippenvolumen können auch die Kontur und Lippenröte optimiert werden. So kann die Behandlung mit einem möglichst natürlichen Effekt durchgeführt werden. 

❯ Ablauf
Bei der ersten Sitzung wird eine Ampulle Hyaluronsäure injiziert, das entspricht einem Milliliter. Danach wartet man zwei Wochen ab, bevor weiter korrigiert oder mit maximal 0,5–1 Milliliter aufgefüllt wird. Bei jedem Körper zieht die Hyaluronsäure unterschiedlich Flüssigkeit an. Von übertriebenem Auffüllen der Lippen raten die Expertinnen ab, da sich Entzündungen bilden können. 

❯ Ist das Prozedere schmerzhaft?
Die Behandlung ist laut den Medizinerinnen etwas unangenehm, aber durchaus aushaltbar. Es besteht die Möglichkeit, eine lokale Salbe aufzutragen, die nach einer halben Stunde anästhetisch (schmerzlindernd) wirkt. Bei starker Überempfindlichkeit ist auch eine örtliche ­Betäubungsspritze möglich. 

❯ Risiken
Nach der Behandlung sollten die PatientInnen 10 Minuten kühlen und dies zu Hause fortführen. Lippenpflege sowie Küssen ist erst am Folgetag wieder anzuraten, um mögliche Infektionen zu vermeiden. Am zweiten oder dritten Tag kann es zu einer verstärkten Schwellung und blauen Flecken kommen. Das ist der normale Heilungsverlauf. 

❯ Korrektur
„Bei vielen Patientinnen“, so die Expertinnen, „hat die Unterlippe ein schönes Volumen und eine gute Fülle, aber die Oberlippe ist sehr schmal. Hier ist es oft gewünscht, die Ober- der Unterlippe mit Form und Volumen anzupassen. Natürlichkeit steht dabei im Fokus. 

❯  Wie lange hält eine Injektion?
Lip-Filler mit Hyaluronsäure halten grundsätzlich bis zu 6 Monaten. Die Dauer eines „Lip Flips“ liegt bei 3 bis maximal 5 Monaten. 

 


Weitere Experten

Dr. Thomas Aigner
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
1070 Wien

Dr. Harald Beck
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
1010 Wien

Dr. Carlo Hasenöhrl
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
6020 Innsbruck,

Doz. Dr. Georg Huemer
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
4020 Linz

Dr. Johannes Matiask
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
1010 Wien

Dr. Shirin Milani
Fachärztin für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
1010 Wien

Dr. Alexander Papp
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
5020 Salzburg


Dr. Paul Pointinger
Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie
1190 Wien

Dr. Roland Resch:
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
1190 Wien

Prim. Univ. Doz. Dr. Artur Worseg
Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
1180 Wien