12 Beauty-Gebote für das Büro

Faustregeln

12 Beauty-Gebote für das Büro

Neben Outfit-Regeln für den Arbeitsalltag gibt es auch jede Menge Regeln für Gesicht & Co, die man beachten sollte, nicht nur weil man einen guten Eindruck hinterlassen möchte, sondern auch, um sich selbst etwas Gutes damit zu tun.

Lauren A. Rothmann ist Autorin des Buches "Style Bible: What to Wear to Work" und weiß, worauf man in der Arbeit achten sollte: "Der erste Eindruck wird jeden Tag gemacht.", erklärt sie. Zwar ist jedes Büro anders und die gleichen Regeln gelten sicherlich nicht für jeden Beruf, doch folgende 12 Basic-Regeln können alle befolgen - nicht um anderen zu gefallen, sondern in erster Linie sich selbst!

12 Beauty-Regeln für das Büro 1/12
1. Augenringe verdecken
Dunkle Augenringe lassen uns müder erscheinen als wir vielleicht sind. Müde zu wirken hilft im Berufsalltag allerdings nicht.
2.Der richtige Make Up-Ton
Ein neutraler Ton, der zum Hautton passt ist das A und O. Unschöne Flecken von schnellem Auftragen sollten vor dem außer Haus gehen beseitigt werden. Tipp: Stellen Sie sich zwei Schritte weiter weg vom Spiegel - alles was man dann noch an Unreinheiten deutlich sehen kann sollte lieber verdeckt werden.
3.Feuchtigkeit!
Trockene Büroluft ist Gift für die Haut und sorgt für ausgetrocknete Hautpartien. Viel Feuchtigkeitspflege ist ein Muss. Mit Feuchtigkeit versorgte Haut wird frischer und strahlender wirken.
4.Ein wenig Mascara
sorgt für einen wachen Blick und lässt das Gesamt-Auftreten gepflegter wirken.
5.Lipbalm in Farbe
Statt gewöhnlichem Lippenbalsam lieber zu einem mit einem leichten Rotton greifen, es wird die Lippen gepflegter und voller aussehen lassen.
6.Keine Farbexperimente
Zu starker Lidschatten in extremen Farben oder Glitzertönen sind ein No-Go.
7. Keine falschen Wimpern
Tagsüber schon gar nicht. Wenn Sie nicht vor der Kamera stehen, brauchen Sie sie nicht während der Arbeit.
8. Kurze & gepflegte Nägel
Zu lange (Kunst)fingernägel werden nicht nur ungern gesehen, sie verhindern auch das angenehme Tippen auf der Tastatur: Hört man die eigenen Nägel beim Tippen weiß man, dass sie zu lang sind. Neutrale Farben statt Trendfraben wie gelb oder grün sind ebenfalls ratsam.
9. Leichtes Tagesparfum
Man sollte jemanden nicht durch den ganzen Raum riechen. Ein leichtes Tagesparfum das erst zu riechen ist, wird wenn man jemanden umarmt ist die ideale Wahl. Parfums sollten wie Unterwäsche sein: etwas was man selbst genießt und jemand der einem nahe kommt!
10. Kein Selbstbräuner
Auf keinen Fall, denn die meisten Versuche gehen schief. Vor allem nicht vor großen Firmenfesten. Ein leichtes Bronzing-Puder tut es für einen gesünderen Teint auch!
11. Ups, vergessen!
Alle Hautstellen an denen unerwünschte Härchen sichtbar werden könnten, müssen rasiert sein. Immer.
12.Hautprobleme verdecken
Irritationen oder Pickel die sich nicht verhindern lassne und uns unwohl fühlen lassen sollten verdeckt werden.

Diesen Artikel teilen:
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum