Tiroler Pop-Duo Cama mit erstem Album am Start

Herausgekommen ist dabei sanfter, radiotauglicher Songwriter-Pop, der unterschiedliche Genres in sich vereint. "Es hängt immer vom Song ab und was diesem gut tut. So kann es passieren, dass es ein Reggae wird, dass er bluesig oder auch eine Ballade wird", erzählte Maier über die Entstehungsweise gegenüber der APA. Dass ihre eigenen Arbeiten in Zukunft kantiger und härter werden könnten, schließen Cama aber keineswegs aus, denn "live ist es schon so", stellt Kadoff klar. "Es kann eben alles passieren, und das wollen wir uns bewahren. Solange wir uns in der Interpretation wohlfühlen, gibt es keine Beschränkungen."

Von ihrer Musik leben müssen Cama nicht, denn beide Musiker haben Dayjobs. Matthi Kadoff ist Geschäftsführer des elterlichen Fachhandels für Kunsthandwerk. Carmen Maier hat zwar den Hauptberuf "Sängerin", doch ist hier in unterschiedlichen Projekten tätig und ebenso auch Studiosängerin. Eine Tour ist so ein wenig schwieriger zu planen, aber machbar: "Dadurch, dass wir beide selbstständig sind, ist einfacher zu handeln. Ohne Job würde das Ganze nicht funktionieren. Von eigener Musik zu leben geht nicht so wirklich", findet Kadoff. "Und so wissen wir es zu schätzen, dass wir durch unsere Jobs unsere Vision 'Cama' durchziehen können", ergänzt Maier. Liveaufritte sind für demnächst geplant und auch eine Tour soll es geben.

INFO: http://www.cama.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum