TIPP11

Ihr persönlicher Ernährungsplan

TIPP11

Das Mittagessen kann noch so üppig und reichhaltig sein: Der typische Gusto auf die süße Vollendung ist schon so ein Phänomen. Dabei ist das ja unlogisch, dass nach einer Hauptmahlzeit noch ein Verlangen da ist, oder?

Kennen Sie eigentlich den Unterschied zwischen Gusto und Hunger?
Wissen Sie eigentlich, wie sich Ihr persönliches Hunger- und Sattsignal anfühlt?

Nein? Dann ist es allerhöchste Zeit wieder auf den Körper zu hören.
Durch regelmäßige Diäten, Stress im Alltag und Zeitmangel haben viele Menschen verlernt auf Ihre Körpersignale zu hören.
Das ist aber enorm wichtig. Denn werden Hungersignale des Körpers ignoriert, schaltet dieser auf Sparflamme und er glaubt es herrscht Hungersnot. Das führt dazu, dass die Nahrung danach besonders gut ausgenutzt wird und extra ansetzt.

Auf der anderen Seite wird häufig nicht aus Hunger gegessen, sondern aus Stress, Frust oder Anspannung. Hier gäbe es bessere Stresskiller. Dabei ist es zwar erlaubt, aus Gusto zu essen. Aber ohne schlechtes Gewissen. Denn das schlechte Gewissen vermiest den größten Genuss.

Schritt 11 in Ihrem Ernährungsplan:

Achten Sie auf Ihre Hunger- und Sattsignale.

„Heute esse ich langsam und bewusst und höre auf, wenn ich satt aber nicht voll bin“

Das heutige Rezept ist ideal bei Gusto auf Süßes.
Kombinieren Sie dieses Gericht mit einer gemüsereichen Vorspeise (Salat oder Suppe).

Topfenpalatschinken

Für 4 Palatschinken

Zutaten für die Palatschinken:

250 ml Milch
1 Ei
120 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)
30 g Haselnüsse (gerieben)
1 Prise Salz
Rapsöl zum Braten
Zum Füllen
250 g Topfen
Etwas Wasser oder Milch
1 reife Banane
150 g Tiefkühlhimbeeren (aufgetaut)

Zum Servieren etwas Honig oder Ahornsirup

Zubereitung:

1.Aus Milch, Ei, Salz, Vollkornmehl und Nüssen einen Teig zubereiten und ca. 20 Minuten rasten lassen.
2.Topfen mit Wasser oder Milch glatt rühren.
3.Die Banane zerdrücken und unter den Topfen heben.
4.Die aufgetauten Himbeeren unterrühren.
5.In einer Pfanne etwas Rapsöl erwärmen und 4 Palatschinken herausbacken.
6.Mit der Topfencreme füllen und zusammenrollen.
7.Wer mag kann die Palatschinken mit etwas Honig oder Ahornsirup garnieren.

Guten Appetit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum