Monica Bellucci geht baden

Schöne Badenixe:

© Vanity Fair

Monica Bellucci geht baden

Unglaublich, dass Monica Belluci 48 Jahre alt ist.  Für die spanische Vanity Fair zog sie beinahe blank und bewies, dass manchmal mehr tatsächlich mehr sein kann. Auf dem Cover sieht man sie leicht bekleidet in einer Badewanne, wo sie mit roten Lippen lasziv in die Kamera schaut.

In der dazu gehörigen Fotostrecke zeigt sich die schöne Schauspielerin aber nie nackt. Zur Geltung kommen allein ihr Rücken und ihre schönen Beine. Im dazu gehörigen Interview geht es aber nicht um ihren Körper, um Fitness oder andere Beauty-Rituale, sondern um ihr Dasein als Ehefrau und Mutter.

Monica bekam nämlich ihr erstes Kind mit 40 Jahren. Im Gegensatz zu vielen Frauen, die nicht so lange warten wollen, entschied sie sich bewusst für späten Nachwuchs:„Ich habe die Entscheidung als Erwachsene getroffen, nicht als ich jung war, weil ich mein Leben als Schauspielerin genießen wollte, ohne mich schuldig zu fühlen.“

Mit ihrem Mann, dem Schauspieler Vincent Cassel (43) besitzt Monica mehrere Domizile, unter anderem in London, Rom  und Paris und ein weiteres folgt in Brasilien. Sie braucht die Freiheit und  die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Großstädten niederlassen zu können. Auch in ihrer Ehe lässt sie sich nicht einengen. Die beiden Eheleute legen sogar Wert auf getrennte Freundeskreise  und leben unabhängig in verschiedenen Welten.  Trotzdem scheint dieses Konzept gut zu funktionieren, denn sie sind seit knapp 13 Jahren verheiratet.

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

Monica Bellucci

1 / 13
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung