Es wird mehr geheiratet und weniger oft geschieden

Trend in Österreich

Es wird mehr geheiratet und weniger oft geschieden

Im Jahr 2016 wurde ein bisschen mehr geheiratet und weniger geschieden: Die Statistik Austria registrierte 44.890 Eheschließungen (plus 0,9 Prozent) und 477 eingetragene Partnerschaften (plus 12,8 Prozent). Dem standen 15.919 Scheidungen (minus 2,6 Prozent) und 66 aufgelöste Partnerschaften (minus 4,3 Prozent) gegenüber. Die Gesamtscheidungsrate betrug 40,5 Prozent (2015: 41,6 Prozent).

Wiener und Salzburger besonders heiratswillig

In fünf Bundesländern wurde öfter geheiratet als 2015, besonders in Salzburg (plus 5,4 Prozent) und Wien (plus 4,1 Prozent). Weniger Hochzeiten wurden in Oberösterreich und Vorarlberg (je minus 1,9 Prozent) sowie in der Steiermark und in Kärnten (je minus 1,3 Prozent) gefeiert. Die Neo-Eheleute des Jahres 2016 hatten insgesamt bereits 18.038 gemeinsame voreheliche Kinder.

Bei 69,3 Prozent der Eheschließungen war es für beide Partner das erste Ja-Wort. Das durchschnittliche Erstheiratsalter lag für Männer bei 32,6 und für Frauen bei 30,3 Jahren. Am jüngsten waren Männer in Wien mit 31,7 Jahren und Frauen in Niederösterreich mit 29,6 Jahren, am ältesten Brautleute in Kärnten (Männer 34 Jahre, Frauen 31,6 Jahre).

Trendmonate

Am häufigsten geheiratet wurde in den Monaten Juni (6.153), Juli (5.925) und August (5.906). Am 3.9. 2016, einem Samstag, gab es mit 935 Paaren die meisten Eheschließungen.

Von 477 eingetragenen Partnerschaften wurden 45,1 Prozent von in Wien lebenden Paaren begründet. 244 Paare (51,2 Prozent) waren männlich. Das Durchschnittsalter lag zwischen 30 und 49 Jahren, 71,3 Prozent waren zuvor ledig.

Das älteste Brautpaar brachte es zusammen auf 167 Jahre: Ein 83-Jähriger ehelichte eine 84-Jährige. Den größten Altersunterschied gab es mit 55 Jahren zwischen einem 78-jährigen Bräutigam und seiner 23-jährigen Braut. 33 Jahre trennten bei einer Hochzeit mit umgekehrten Vorzeichen eine 62-Jährige und ihren 29-jährigen Bräutigam.

Mitunter währt das Glück zwar lange, aber doch nicht ewig: Das älteste Paar war bei der Scheidung nach 17 Ehejahren zusammen 175 Jahre alt, er als ältester Mann 94 und sie 81. Die älteste Frau trennte sich 88-jährig nach 56-jähriger Ehe von ihrem 83-jährigen Mann. Das älteste Paar, das nach der längsten Ehedauer, nämlich 64 Jahren, einen Schlussstrich zog, war zusammen 169 Jahre alt, er 84 und sie 85. Nur zwei Jahre hielt die Ehe eines 84-Jährigen mit einer 26-Jährigen. Der höchste umgekehrte Altersunterschied betrug 35 Jahre: Eine 58-Jährige trennte sich nach ebenfalls zwei Jahren von ihrem 23-jährigen Mann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.