So heilt Hyaluronsäure nicht nur Falten

Wundermittel

So heilt Hyaluronsäure nicht nur Falten

Viel Sprechen, Schnarchen und Umweltfaktoren im Alltag können zum Austrocknen der Schleimhaut im Hals- und Rachenraum führen. Ein Kratzen oder Brennen im Hals, Heiserkeit, Reizhusten, Schluckbeschwerden und Schmerzen beim Reden und Essen - und das oftmals über Tage - sind die unangenehmen Folgen. Die gute Nachricht: Ein neues Therapieverfahren mit Hyaluronsäure verspricht jetzt schnelle Hilfe bei Halsschmerzen.

Fakten zu Hyaluronsäure 1/6
Fakt 1 - Natürlich Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes und der Haut und wird vom Körper selbst produziert.
Fakt 2 - Zucker Es ist eine Kette aus Zuckermolekülen. Jedes Molekül kann das 6.000-fache des Eigengewichts an Wasser in der Haut binden. Somit sorgt die Hyaluronsäurefür ein glattes und straffes Hautbild.
Fakt 3 - Körpereigene Menge schrumpft Der Vorrat erschöpft sich mit der Zeit, bis mit 60 Jahren nur noch 10 % der Anfangsmenge übrig bleiben.
Fakt 4 - Nutzen in Medizin In der Medizin wird diese Säure bereits seit ca. 30 Jahren eingesetzt, z.B. in der Augenheilkunde (zum Auffüllen des Glaskörpers) und in der Orthopädie (als Schmiermittel für die Gelenke) sowie für die Behandlung von Narben und Wunden.
Fakt 5 - Anti-Aging Vor über 10 Jahren ist die ästhetische Chirurgie und Kosmetik auf Hyaluronals Anti-Aging-Mittel aufmerksam geworden.
Fakt 6 - Biotechnologie Früher aus den Hahnenkämmen gewonnen, wird die Hyaluronsäure heute biotechnologisch produziert. Sie ist der Körpereigenen absolut identisch und ruft daher keine Allergien hervor.

Halsschmerzen
Sie deuten in etwa der Hälfte aller Fälle auf eine beginnende Erkältung hin, in der anderen Hälfte liegen die Ursachen in unserem Alltag. Ein Beispiel: Ein geselliger Abend mit Freunden in einem gut besuchten Lokal. Hier kommen gleich vier Faktoren zusammen, die Halsschmerzen begünstigen:

  • Zigarettenrauch,
  • die trockene Luft (z. B. durch Klimaanlage oder Heizung),
  • der Alkohol und
  • die Überanstrengung der Stimme aufgrund des hohen Geräuschpegels.

All diese Faktoren haben eines gemeinsam: Sie greifen die Schleimhäute unserer Atemwege an, reizen sie und führen zum Austrocknen.

So hilft Hyaluronsäure dem Hals sich selbst zu heilen
Hyaluronsäure ist eine natürliche, körpereigene Substanz und ein wichtiger Feuchtigkeitsspeicher im Organismus. Erst vor kurzem fanden Experten heraus, dass Hyaluronsäure auch Halsbeschwerden wie Hustenreiz, Trockenheitsgefühl und Heiserkeit effektiv lindert.

Beim Lutschen von Hyaluron-Halstabletten etwa, soll sich ein einzigartiger Hydrogel-Komplex entfalten, der sich wie ein schützender Film über die Schleimhäute legt. Dort verbleibt er bis zu 60 Minuten und oft sogar länger, beugt weiteren Reizungen vor und fördert die Wundheilung. Halsbeschwerden wie Heiserkeit und Schmerzen werden spürbar gelindert.

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Fan von Oe24-Gesundheit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.