Eden Miller präsentiert Models in Übergrößen

New Yorker Fashion Week

© Getty Images

Eden Miller präsentiert Models in Übergrößen

New Yorker Fashion Week. Erstmals in der fast 70-jährigen Geschichte der Modewoche sind Models in Übergrößen-Kleidung über den Laufsteg stolziert. Die Kollektion der Jung-Designerin Eden Miller wurde am Freitag (Ortszeit) mit Applaus und Jubelrufen gefeiert.  "Das ist ein großer Schritt für Übergrößen im Allgemeinen und mich im Besonderen", sagte Miller nach der Show. Susan Scafidi, Professorin am New Yorker Fashion Law Institute, sprach von einem "historischen Moment".

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 1/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 2/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 3/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 4/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 5/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 6/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 7/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week 8/8

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

  Diashow

1. Laut der New York City Economic Development Corporation nimmt die New York Fashion Week jährlich bis zu 865 Millionen Dollar ein.

2. Tickets können nicht gekauft werden und werden meistens an berühmte Persönlichkeiten, Redakteure und Menschen aus der Modewelt verteilt. Nur mit engen Kontakten schafft man es EVENTUELL Tickets dafür zu bekommen.

4. Ruth Finley steht seit 65 Jahren an der Spitze der New Yorker Fashion Week und organisiert alles vom Zeitplan, über die After Parties bishin zu den Livestreams. Um als Designer in ihren Kalender aufgenommen zu werden muss man 450 Dollar pro Jahr zahlen.

5. Die Runways sind in "U-Form" aufgebaut damit man in der Mitte mehr Platz für VIPs und Stars schafft.

6. Die Models laufen in New York anders als in Paris oder Mailand. In dem Großstadtdschungel New York muss wie der Lifestyle auch der Laufstil schnell im "Staccato Style"sein. Bei der Pariser Modewoche laufen Models langsamer und eleganter.

7. Nicht alle Models sind unter 30 Jahre alt. Das älteste Model, das bei der New Yorker Fashion Week lief ist Carmen Dell'Orefice (82).

7. Nina Garcia, Kreativ-Direktorin von "Marie Claire" wird heuer erstmals mit einer Google-Brille bei der Fashion Week dabei sein und ihre Bilder und Videos werden live auf dem Twitter & Facebook-Account des Magazins zu sehen sein.

8. Im Lincoln Center mieten die Designer ihre Säle zu Preisen von 15 000 bis zu 50 000 Dollar - darin sind allerdings nicht die Kosten für Haarstylisten, Visagisten und alles andere, das die Show zu etwas Besonderem machen, inkludiert.

Brigitte Sievering & Katrin Zimmermann
Auch zwei deutsche Jung-Designerinnen stellten ihre Kollektionen vor. Brigitte Sievering zeigte elegante Abendkleider und Katrin Zimmermann ihre aus Einzelstücken bestehende Schmucklinie. Kurz darauf saß in der ersten Reihe erneut eine Deutsche: Das Topmodel Heidi Klum zeigte sich bei der Laufsteg-Schau ihrer US-Fernsehsendung "Project Runway", bei der Designer gegeneinander antreten. Außerdem präsentierten am Freitag unter anderem auch die Labels Noon by Noor, Nicole Miller und Marc and Estel ihre Trends für Frühjahr und Sommer 2014.

New Yorker Fashion Week noch bis Donnerstag
Die Modewoche in New York dauert bis zum kommenden Donnerstag. Mit Spannung erwartet werden unter anderem noch die Schauen der US-Top-Designer Ralph Lauren, Tommy Hilfiger und Calvin Klein. Die Modewoche in der Millionenmetropole markiert traditionell den Auftakt des internationalen Schauen-Marathons, auf den London, Mailand und Paris folgen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung