8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

Hinter den Kulissen

8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

Die New York Fashion Week hat begonnen - hier einige Hintergrundfakten zum größten Modezirkus der Welt.

Paris ist die Stadt der hohen Schneiderkunst, Mailand der großen Designer und New York die der wohl größten und beliebtesten Fashion Week weltweit. Dort treffen sich einmal im Jahr nicht nur die wichtigsten amerikanischen Designer udn Moderedakteure aus aller Welt, sondern auch weltberühtme Stars von Beyoncé, über Jessica Alba bishin zu Rihanna, die alle in den ersten Reihen Platz nehmen.

Keine andere Modewoche ist so heiß begehrt wie die New Yorker Fashion Week, die derzeit wieder in vollem Gange ist. Doch dahinter steckt viel Arbeit und vor allem ein paar Geheimnisse, die nur echte Insider wissen. Von der Geschichte über die Models und die Finanzen - hier ist alles was Sie bsiher noch nicht über die wichtigste Tradition der  Modewelt gewusst haben.

Fashion Week Übersicht 1/5
 Wien
11.9.–15.9. MQ ViennaFashion Week

11. 9.: Michel Mayer, Elfenkleid, Irina Vitjaz
12. 9.: Callisti
14. 9.: Anelia Peschev, Göttin des Glücks

Diashow: 8 Geheimnisse der New Yorker Fashion Week

1. Laut der New York City Economic Development Corporation nimmt die New York Fashion Week jährlich bis zu 865 Millionen Dollar ein.

2. Tickets können nicht gekauft werden und werden meistens an berühmte Persönlichkeiten, Redakteure und Menschen aus der Modewelt verteilt. Nur mit engen Kontakten schafft man es EVENTUELL Tickets dafür zu bekommen.

4. Ruth Finley steht seit 65 Jahren an der Spitze der New Yorker Fashion Week und organisiert alles vom Zeitplan, über die After Parties bishin zu den Livestreams. Um als Designer in ihren Kalender aufgenommen zu werden muss man 450 Dollar pro Jahr zahlen.

5. Die Runways sind in "U-Form" aufgebaut damit man in der Mitte mehr Platz für VIPs und Stars schafft.

6. Die Models laufen in New York anders als in Paris oder Mailand. In dem Großstadtdschungel New York muss wie der Lifestyle auch der Laufstil schnell im "Staccato Style"sein. Bei der Pariser Modewoche laufen Models langsamer und eleganter.

7. Nicht alle Models sind unter 30 Jahre alt. Das älteste Model, das bei der New Yorker Fashion Week lief ist Carmen Dell'Orefice (82).

7. Nina Garcia, Kreativ-Direktorin von "Marie Claire" wird heuer erstmals mit einer Google-Brille bei der Fashion Week dabei sein und ihre Bilder und Videos werden live auf dem Twitter & Facebook-Account des Magazins zu sehen sein.

8. Im Lincoln Center mieten die Designer ihre Säle zu Preisen von 15 000 bis zu 50 000 Dollar - darin sind allerdings nicht die Kosten für Haarstylisten, Visagisten und alles andere, das die Show zu etwas Besonderem machen, inkludiert.