Chronischen Juckreiz mit Cayennepfeffer lindern

Ausgerechnet mit Hilfe von Cayennepfeffer lässt sich chronischer Juckreiz lindern. Verantwortlich dafür sind die darin und auch in anderen Paprikaarten enthaltenen Capsaicinoide. Das sind Naturstoffe, die in Hautcremes gemischt werden. Wichtig ist vor allem das langsame Einschleichen der Therapie, weil in den ersten Tagen als Nebenwirkungen Brennen oder Jucken auftreten können.

Die Wirkung setzt erst nach einigen Tagen ein. Aus diesem Grund werden diese Arzneimittel normalerweise mindestens sechs Wochen lang angewendet und mehrmals täglich aufgetragen. Die deutsche Kommission "Neues Rezeptur Formularium" hat einen entsprechenden Rezepturhinweis für Apotheker veröffentlicht, da es derzeit keine industriell hergestellten Arzneimittel mit Capsaicinoiden gibt.