Slideshow

Was Fremdgeher sagen

Typisch!

"Du bist verrückt!"

Typisch: Statt dem Partner den Fehltritt zu gestehen, erklärt man ihn für verrückt! Einerseits um von sich abzulenken, andererseits um dem betrogenen Partner das Gefühl zu geben, dass aufgrund seiner "Paranoia" in der Beziehung etwas falsch läuft.

"Wir sind nur Freunde"

Insbesondere bei Affären am Arbeitspolatz oder bei langjährigen Freunden greifen viele auf diese Ausrede zurück. Als Betrogener ist man in der schwierigen Lage, seinem Partner "Freundschaften" zum Vorwurf zu machen, wenn man nachfragt, warum man denn neuerdings so viel Zeit mit derjenigen Person verbringt...

"Es war eine einmalige Sache"

Manche Fremdgeher können nicht lügen und geben den Fehltritt schnell zu.  Vorsicht: Viele wollen die wahren Dimensionen der Affäre nicht preisgeben und tun den Seitensprung als One Night Stand ab... Bleiben Sie skeptisch!

"Ich war es nicht!"

Die einfachste aller Ausreden: Das Leugnen. So vermeiden sie Konflikte und gewinnen Zeit gegenüber dem betrogenen Partner um Spuren zu verwischen oder die Affäre zu beenden/ diskreter fortzusetzen. 

 

"Es ist vorbei"

Wenn Fremdgeher ertappt werden, passiert es oft, dass sie dem Partner versprechen, dass sie die Affäre beendet haben, sich  aber dennoch heimlich mit der Liebhaber/der Liebhaberin treffen (oder sich einen neuen Seitensprung suchen). Laut Studien sind Menschen, die einen Partner betrogen haben, dreimal so häufig in nachfolgenden Beziehungen untreu.