Vogue engagiert bewusst minderjähriges Model

Schwerer Regelbruch

Vogue engagiert bewusst minderjähriges Model

Die Veröffentlichung einer Fotostrecke der mexikanischen Vogue mit einem minderjährigen Model sorgt für Aufsehen.

Die Novemberausgabe der mexikanischen Vogue sorgt für Aufsehen: Im Inneren des Heftes ist das polnische Model Julie Borawska, das gerade einmal zarte 15 Jahre alt ist. Damit bricht das Magazin zum dritten Mal seine eigene Regel.

Regel ist Vogue wichtig
Im Juni 2012 wurde die „
Health Initiative“ der Fashion-Bibel verkündet. Darin steht geschrieben, dass für diverse Kampagnen keine Models mehr verwendet werden, die unter 16 Jahre alt sind. Gleich zu Beginn wurden jedoch zu junge Model gezeigt. Die Veröffentlichung dieser Kampagnen sorgte für Aufsehen und es hagelte jede Menge Kritik. Warum stellt man eine Regel auf, die unumgänglich wieder gebrochen wird? Sogar Jonathan Newhouse, Chief Executive von Vogue International, entschuldigte sich und betonte, wie wichtig ihnen diese neue Regel ist. Ein Jahr später passiert nun jedoch dasselbe wieder.

Immer weniger zu junge Models
Die erneute Verletzung der „Health Initiative“ ist vor allem enttäuschend, weil bis auf wenige Ausnahmen immer mehr auf minderjährige Models verzichtet wird. Zum Beispiel waren nur 10 Prozent aller Models der Juni 2013 Ausgabe unter 20 Jahre alt. Erschrecken ist vor allem, dass das Alter des Models absolut kein Geheimnis ist. Nicht nur auf ihrem Instagram Profil und in ihrer Foto-Mappe steht deutlich geschrieben, dass sie erst 15 Jahre alt ist, sondern sogar auf der Website ihrer Agentur ist ihr Alter angegeben.  Bleibt nur zu hoffen, dass Julie Borawska eine Rarität bleibt.

Diashow: Wie gesund wirken die Vogue-Covers?

Top: Das 38-jährige Model Caroly Murphy zeigt ihre Kurven auf deutschen Vogue. Der Titel "Kurven" verspricht eine Auseinandersetzung mit dem Thema "Gesundheit".

Flop: Die Entscheidung für die Gesund-Initiative der Vogue Natalia Vodianova am Cover der russischen Ausgabe abzubilden ist eine eindeutige Fehlbesetzung, denn sie ließ erst kürzlich mit dem Sager aufhorchen "Lieber dünn als dick".

Titel: "Wie man sich persönlich am besten fühlt und aussieht". Statt Models zeigt die US-amerikansiche Vogue Olympioniken Hope Solo, Serena Williams und Schwimmer Ryan Lochte - Sie sehen zwar fit und gesund aus, Kritik gab's aber weil das Cover zu unmodisch sei. Beim Thema "Gesundheit" aber TOP!

"Going for Gold" ist offenbar eine Anlehnung an die olympischen Athleten des US-Covers. Ob Kate Moss als Gesundheits-Covergirl hält is angesichts ihres Drogen-Lifestyles fraglich.

Sex- und Gesundheitsidol Gisele Bündchen? Die französische Vogue ist sich sicher, dass sie die Schönste ist. Ihre Geheimnisse verrät sie im Exklusiv-Interview.

"Health initiative" steht zwar am Cover, aber in sehr kleinen Schriftzügen - Das Coverbild der portugiesischen Vogue zeigt Snejana Onopka und ihre dürren Oberarme.

Top: Karolina Kurkova zeigt ihre Kurven am Titelbild der mexikanischen Vogue. Sie spricht sich immer wieder gegen den Magerwahn aus.

Flop: Streichholzbeinchen von Model Daria Werbowy sollen Gesundheit suggerieren - Oder sollen die Schulterpolster die Magerfigur kaschieren? Die Überschrift "Fashion rocks" weist jedenfalls auch nicht auf die Gesundheitsinitiative hin.

Flop: Die japanische Ausgabe hat Victoria's Secret-Model Candice Swanepoel aufs Cover geholt - Schon allein die Pose in der sie sich befindet, lässt alle Knochen herausstehen - Nicht gesund!

Mager-Alarm bei spanischen Vogue! Model Toni Garn trägt zwar ein hüftbetonendes Stelle McCartney-Kleid - Aber wo keine Hüften sind, kann man auch keine betonen, auch wenn sie gedreht werden.

Flop: Dürre Oberarme am taiwanesischen Cover der Vogue!

Das Model Jessica Stam wurde für die griechische Vogue wohl in ein aufpolsterndes Kleid gesteckt, denn kurvig wirkt sie nicht. Wenigstens die Titelgeschichte "Healthy living" verspricht eine Auseinandersetzung mit dem Thema.

Top: Das kurvige Victoria’s Secret Model Isabeli Fontana gegen den Magerlook am Cover der brasilianischen Vogue.

Top: Die indische Vogue zeigt dei Bollywood-Schauspielerin Deepika Padukone am Cover und will mit Gesundheitsmythen aufräumen.

Mit dem Titel "Feeling good" und der fast 60-Jährigen Schauspielerin Isabella Rossellini am Cover hat die italienische Vogue ein reife aber gutaussehende Frau abgebildet. Kritik gab's aber weil das Foto nach 1992 aussieht und nicht nach 2012. Vintage!

"Health Initiative Starts!" - Das Coverfoto kann mit der Titelgeschichte aber nicht mithalten. dafür sind die Streichholzbeinchen von Model Han Hye Jin viel zu präsent am Bild.

Die niederländische Vogue geht das Thema "Gesundheit" mit dem mageren Model Guinevere Van Seenus und der Überschrift "Neue Silhoutte" an - Das lässt vermuten dass es sich eher um Kleider dreht als um die Figur.

Mit einem weißen Badeanzug strahlt Doutzen Kroes von der chinesischen Vogue. Die Figur ist dünn, aber sportlich und passt zum "Healthy Living"-Titel.

Die türkische Vogue gibt sich sportlich, denn sie präsentiert Constance Jablonskis Traummaße 89-60-90. Das Model ist leidenschaftliche Tennisspielerin und wäre fast Tennis-Profi geworden.