Sie laufen beim Olympic Closing mit

Kate, Naomi, Rosie & Co

Sie laufen beim Olympic Closing mit

Bei der Abschluss-Zeremonie der olympischen Spiele wird die Crème de la Crème der Supermodels das Beste an britischer Mode vorführen.

Die Abschluss-Zeremonie der olympischen Spiele 2012 in London soll ein besonders extravagantes Event werden – gezeigt wird alles, das Großbritannien besonders und einzigartig macht. Dazu gehören nun mal auch viele der namhaften und best bezahltesten Models der Welt – angefangen bei Kate Moss, über Naomi Campbell bishin zu Newcomern wir Rosie Huntington-Whiteley, Lily Cole, Lily Donaldson und Georgia May Jagger.

Great Britain!
Großbritanniens Model-Export kann sich, im wahrsten Sinne des Wortes, sehen lassen – sie werden die besten Kreationen britischer Designer wie Vivienne Westwood, Alexander McQueen, Sarah Burton & Co auf dem Catwalk zu Musik von David Bowie vorführen. „Britischer Stil ist auf der ganzen Welt bekannt für Innovation und Kreativität, also ist es richtig, dass er als Teil dieser Show gefeiert wird – es wird fantastisch sein!“ so ein Insider gegenüber The Mirror.

Unbezahlter Job
Zugleich wird dies für die Supermodels der wohl am schlechtesten bezahlte Job sein, den sie jemals machen müssen – gerade mal einen britischen Pfund gibt’s als Entlohnung. Auch Live Acts wie Annie Lennox, George Michael, Sir Paul McCartney, Sir Elton John und Adele sollen für ihre Performances nicht mehr bekommen. Doch um Geld geht es weder den Organisatoren, die mehrere Millionen in dieses einzigartige und spektakuläre Event investiert haben, noch den Mitwirkenden. Schließlich ist es allen eine große Ehre Teil dieser pompösen Zeremonie zu sein: „Die Models sind alle scharf darauf Teil davon zu sein, denn es wird ein unvergessliches Event sein!“
Am 12. August wird die Zeremonie stattfinden.

Diashow: Supermodels der 90er

Supermodels der 90er

×

    Diashow: Vivienne Westwood H/W 2012

    Vivienne Westwood H/W 2012

    ×