Romeo Beckham kassiert 57.000 Euro täglich

Als Burberry-Model

Romeo Beckham kassiert 57.000 Euro täglich

Neu in der Branche, trotzdem zählt der Beckham-Spross zu den bestbezahlten Kindermodels.

In Sachen Einkommen kann den Beckhams so schnell niemand etwas vormachen. Als Ex-Fußballer und beliebtes Werbegesicht hat David Beckham schon Millionen gescheffelt. Ebenso Gattin Victoria, die sich als Designerin bereits einen Namen gemacht hat. In die Fußstapfen seiner Eltern ist nun auch der zweitälteste Spross Romeo getreten und hat bereits eine Kampagne für Burberry geshootet – und dafür ordentlich abkassiert. Kein Wunder, dass Romeo jetzt schon zu den bestbezahlten Kindermodels zählt.

Klein & teuer
Vor der Kamera für die Weihnachtskampagne von Burberry Prorsum war kaum zu bemerken, dass Romeo Beckham noch Anfänger in der Branche ist. Das hübsche Gesicht und den Namen des 12-Jährigen ließ sich die Modefirma einiges kosten. Umgerechnet 57.000 Euro soll der Beckham-Sohn laut der britischen Zeitung The Mail On Sunday gescheffelt haben. Nein, nicht für die ganze Werbung, sondern pro Tag! Das verdienen oft nicht einmal erfahrene Burberry-Models.

Kollege Jamie Campbell Bower (25) scheint schon ein bisschen der Neid zu fressen. „Romeo hat einen Schritt vorgelegt, mit dem man nur schwer mithalten kann“, meinte er im Interview mit dem britischen Blatt.

Doch Burberry versuchte bereits, die Wogen zu glätten und stellte klar, dass Romeo diese Tagesgage keineswegs nur seines Namens wegen einsteckte. Die Weihnachtsanzeige sei die gewichtigste Kampagne der Firma und deshalb auch aufwändiger gestaltet und besser bezahlt.