Riesenbrust: Von 80 NNN auf DD verkleinert

Frau litt an Gigantomastie

Riesenbrust: Von 80 NNN auf DD verkleinert

Kerisha Mark konnte nur eine Brustverkleinerung helfen.

Mit Mitte 30 begann die Brust von Kerisha Mark regelrecht zu explodieren: Eine Hormonstörung löste bei ihr eine Gigantomastie aus, welche zu einem anwachsen der Brustdrüse führt. Ihre Körbchengröße 80 NNN, 7,5 Kilo Gewicht pro Brust. Die Texanerin hatte nicht nur mit psychischen Folgen zu kämpfen, auch körperlich litt sie unter den Riesenbrüsten: Migräne, starke Brust- und Rückenschmerzen. Auch sportliche Aktivitäten bereiteten ihr quälende Schmerzen.

Extreme Brustverkleinerung
Zu ihren 40. Geburtstag entschied sie dazu, ihre Brust verkleinern zu lassen: Von NNN auf Doppel-D. Vier Stunden lang operierten die Ärzte Kerisha, ihr Brustvolumen wurde halbiert. Die Brustverkleinerung war ein voller Erfolg: „Als ich das erste Mal aufstand, fühlte ich mich so leicht“, erzählte sie gegenüber ABC13. „Die Brüste hingen wirklich bis zu ihren Hüften. Es war für sie, als hätte sie permanent drei riesige Basketbälle vor sich hertragen müssen“, so ihr Chirurg Dr. Franklin Rose. Sehen Sie hier die unglaublichen Vorher-/Nachher-Bilder.

Diashow: Brustverkleinerung: Vorher / Nachher

Brustverkleinerung: Vorher / Nachher

×