Umfrage

Umfrage

Promi-Ladys über Schwarzenegger-Scheidung

Das sagen prominente Österreicherinnen über Maria Shrivers & Schwarzeneggers Ehe-Aus.

Er hat  betrogen, belogen und jetzt kam auch noch ans Tageslicht, dass er einen 13-jährigen Sohn mit seiner Haushälterin hat, die zur gleichen Zeit schwanger war wie seine Ehefrau Maria Shriver.

Maria Shriver leidet
Während Arnie immer mehr unter Druck gerät und um seine Ehefrau und Familie kämpft, leidet Maria Shriver still und leise. In einem Interview sagte sie, dass es für sie eine sehr schmerzhafte und herzzerreißende Zeit wäre. Sie versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und zu heilen.

Bei einer Umfrage fragten wir österreichische Promi-Ladys was sie vom Ehe-Aus halten.

Diashow: Promi-Ladys über Schwarzenegger-Scheidung

"
Ich bin mit beiden befreundet und ich hätte auch so wie Maria Shriver reagiert und ­wäre ausgezogen. Der Schock muss für Shriver unglaublich gewesen sein."

"Der Fall wird nur aufgebauscht, weil es sich um Schwarzenegger handelt. Seitensprünge passieren tagtäglich. Ich möchte aber nicht in der Haut von Shriver stecken."

" Es erinnert mich an die Gutsherren-Art, wie sich die Männer an ihrem Gesinde vergreifen. Es stößt mir auf, dass Arnie seinen Sohn nur als „Vorfall“ bezeichnet."

"Ich finde es ­erschütternd, dass Politiker ein Leben in Lüge führen müssen, nur weil es unsere Scheinmoral verlangt. Und ich frage mich, warum Sexskandale bei Männern mittleren Alters zunehmen. Was läuft da schief in der Kommunikation mit den Frauen? Diese Sexsucht ist schlimmer als Rauchen. Es ist eine bewusste Übertreibung von mir: Manchmal denke ich mir, Männer um die 50 müsste man kastrieren."

"Was mich als Frau bei solchen Skandalen beschäftigt, ist die Frage: Warum ist Treue nicht möglich? Und warum ist bei Männern der Trieb stärker als das Familienglück?"

"Arnold Schwarzenegger hat mit dieser Lüge seiner Frau die Chance genommen, schon vor zehn Jahren ein neues Leben zu beginnen. Er hat mit ihrer Lebenszeit gespielt."

"Für diesen Betrug finde ich keine Worte. Shrivers Leben muss wie ein Kartenhaus zusammengestürzt sein. Sie fragt sich sicher: Kenne ich meinen Mann überhaupt?"