Online-Shopping ist unbeliebt

Umfrage

Online-Shopping ist unbeliebt

Die große Welt des Internet-Shoppings bietet Frauen und Männern zwar die Möglichkeit Artikel zu finden, die es sonst in keinem Geschäft zu finden gibt, oder aber auch einfach entspannt in den Online-Shops der großen Modeketten zu stöbern. Doch im online shoppen verbergen sich auch so einige Risiken: spätestens wenn man das erste Mal eine falsche Größe, ein Oberteil mit komplett unpassnedem Schnitt oder Stoff nachhause geleifert bekommt und das Bestellte wieder zurück senden muss, vergeht einem die Lust auf das Shoppen per Mausklick.

Immer noch präferieren es die meisten das Produkt der Begierde live ansehen, angreifen und anprobieren zu können bevor es gekauft wird. Dies fand nun eine Umfrage von HuffPost Style und YouGov aus Amerika heraus. 1000 Personen wurden zu ihrem Shopping-Verhalten befragt und das Ergebnis: Online-Shopping ist OUT!

32% der Befragten shoppen NIE online
22% der Befragten shoppen einmal pro Jahr online
34% der Befragten shoppen einige Male pro Jahr online
2% der Befragten shoppen NUR online
34% der Befragten shoppen NUR in Geschäften
14% der Befragten shoppen gleichmäßig online und in Geschäften

Tipps gegen die Shopping-Falle 1/5
Überblick verschaffen
Bevor es zum großen Shopping-Ausflug geht räumen Sie Ihren Kleiderschrank gründlich auf. Trennen Sie sich von Stücken die sie definitiv nicht mehr gebrauchen können, machen Sie Platz für neue und entdecken Sie vielleicht das ein oder andere verschollen geglaubte Stück, das auch in der nächsten Saison getragen werden kann.
Wunschliste
Wenn sie einen Überblick darüber haben, was Sie alles bereits besitzen, schreiben Sie sich einen kleinen Wunschzettel mit den Sachen die Sie brauchen oder haben möchten und womit Sie diese kombinieren könnten.
Limit setzen
Lassen Sie die VISA-Karte zuhause und nehmen Sie eine bestimmte Summe an Geld mit um keine überflüssigen Fehlkäufe zu machen, die Sie später vielleicht bereuen.
Frustkäufe meiden
In einer emotional angeschlagenen Zeit oder bei PMS sollten Sie das Shoppen vermeiden. Frauen sind in dieser Zeit bereit Geld für alles mögliche auszugeben, nur um sich die Laune damit kurzzeitig zu verbessern. Gehen Sie stattdessen mit einer Freundin auf einen Kaffee oder ins Kino.
Rechnung aufheben
Heben Sie sich alle Rechnungen gut auf – für den Fall, dass Sie das gekaufte Stück zuhause in Ruhe noch einmal anprobieren möchten oder es eventuell wieder zurückgeben wollen.

Doch zu den oft versteckten Rücksende-Kosten und der Enttäuschung über das bestellte Produkt kommt für Frauen vor allem der Spaß-Faktor zu kurz, der beim online shoppen von der Couch aus verloren geht. "Frauen genießen das Shopping-Erlebnis und das Schaufenster-Shoppen", so Laura Pastrana.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum