Model zeigt künstlichen Darmausgang

Morbus Chron

Model zeigt künstlichen Darmausgang

Bethany Townsend setzt sich für die Enttabuisierung des Kolostomie-Beutels ein.

Seit ihrem dritten Lebensjahr leidet Bethany Townsend an der chronischen Darmentzündung Morbus Chron. Erst als sie elf war, diagnostizierte man die Krankheit. Operationen und Medikamente brachten nicht die erhoffte Besserung: mit 19 musste man ihr einen künstlichen Darmausgang setzen. Seitdem trägt Bethany rund um die Uhr zwei Kolostomiebeutel.

Schluss mit Verstecken!
Als sie im vergangenen Winter ihren Urlaub in Mexiko verbrachte, hatte sie es satt, die Kolostomiebeutel ständig verstecken zu müssen: Am Strand zeigt sie sich selbstbewusst im Bikini. Ein Foto, das an diesem Tag enstand, schickte Bethany an den britischen Patientenverband. Als man es via Facebook veröffentlichte, wurde das Bikinifoto über Nacht zur Internetsensation. Bereits 12 Millionen User haben das Bild angeklickt.

Bewusstein schaffen
Bethany will ein Zeichen setzen und anderen Patienten Mut machen: Der Kolostomiebeutel ist nichts, was man verstecken muss oder wofür man sich schämen sollte. Die ersten Nachahmer haben es dem 23-jährigen Model bereits gleichgetan und posten ihre Bauchfrei-Fotos mit Beutel in sozialen Netzwerken. Ein großartige Aktion, die Bewusstsein schafft für eine medizinische Maßnahme, die uns alle jederzeit treffen kann.