Model Andrej Pejić: Mann oder Frau?

Laufsteg-Wunder

Model Andrej Pejić: Mann oder Frau?

Der neue Star verblüfft die Fashion-Welt mit androgyner Zweigeschlechtigkeit.

Die Grenze zwischen männlichen und weiblichen Figuren ist seit dem Magerwahn in der Model-Welt ziemlich verschwommen. Das neueste Wunder der Laufstege kommt jedoch aus Australien und heißt Andrej Pejić. Das 19-jährige, aus Bosnien und Herzegowina stammende, Model ist mit seiner Androgynität erfolgreich geworden und erobert derzeit die Catwalks der weltweit größten Designer.

Mit seinen hohen Wangenknochen, vollen Lippen und blonden langen Haaren sieht er auf den ersten Blick wie die Weiblichkeit in Person aus. Hinter dem Mädchengesicht verbirgt sich allerdings tatsächlich ein Mann.

Diashow: Andrej Pejić

Andrej Pejić

×

    Karriere-Hoch
    Für den Designer Jean Paul Gaultier lief er bereits für die Frühling/Sommer Kollektion 2011 in Paris über den Laufsteg und shootete eine Kampagne mit Supermodel Karolina Kurkova. Nach Gaultier weckte Pejić auch die Aufmerksamkeit von Designer Marc Jacobs  und wurde für die aktuelle Frühling/Sommer  "Marc by Marc Jacobs"-Kampagne abgelichtet.

    Im Körper einer Frau
    Derzeit am Cover des "Zeit" Magazins, sprach der Halb-Serbe und Halb-Kroate offen über sich und den Hype um ihn: in Tuzla geboren, lebte er nach dem Jugoslawienkrieg bis zu seinem achten Lebensjahr in Serbien. In einem Land wo das Thema Homo- und Transsexualität äußerst kritisch behandelt wird, hatte er es als Kind nicht leicht seine mädchenhafte Seite herauszulassen. Später emigrierte er mit seinen Eltern nach Melbourne, wo er von einem Model-Scout entdeckt wurde.

    Hetero, Bi oder Homo?
    Auf die Frage welchem Geschlecht er sich zugehörig fühle antwortet der "femi-man", wie er in der Model-Szene genannt wird, dass er sich mal weiblicher, mal männlicher fühle und genau weiß, wie er welche Mode zu präsentieren hat.
    Seine Hingezogenheit zu Frauen und Männern definiert er mit dem Satz "Liebe kennt keine Grenzen".